Springe zum Inhalt

Diese vier Gründe sind meist bei Drogen die grundlegenden Motive dafür, dass wir abhängig werden. Sie zu erkennen kann auch bedeuten, den Schlüssel für den Weg hinaus zu besitzen.

Diese vier Gründe sind meist bei Drogen die grundlegenden Motive dafür, dass wir abhängig werden. Sie zu erkennen kann auch bedeuten, den Schlüssel für den Weg hinaus zu besitzen.

tipps gegen drogensucht


Warum Menschen Drogen nehmen und wie ein Weg hinaus aussehen kann.

Drogen sind bei uns in großer Bandbreite vertreten. Alkohol ist dabei zumeist in der Gesellschaft anerkannt und hat ein zu Unrecht positives Image. Rauchen wird nach und nach immer unbeliebter und Raucher werden ausgegrenzt. Aber die legalen Drogen sind das Geschäft und diejenigen, die wirklich bedrohlich sind. Harte Drogen verbietet man hierzulande, aber Missbrauch und Exzesse werden dadurch nicht vermieden, teilweise macht es alles nur interessanter.

Todesfälle durch Drogenkonsum (ca.) pro Jahr 2017 in Deutschland

  • Rauchen 121.000 (Etwa jeder zehnte Todesfall.)
  • Alkohol 79.000
  • Heroin 409
  • Kokain 87
  • Cannabis 0

(Quelle: Quarks)

Nachfolgend erst einmal die vier grundlegenden Motive für Drogenkonsum:

Näher angeschaut bedeutet das:

Selbstoptimierung

Wir nehmen Drogen, weil mir unzufrieden sind. Wir halten uns für unbesiegbar, werden wacher sowie mutiger und halten Anstrengungen durch.

Selbsterfahrung

Wenn das Leben langweilig wird, dann können wir durch Halluzinogene das Leben verändern. Wir nehmen die Umwelt ganz anders wahr und haben ein ganz neues Bewusstsein.

Glück

Drogen können uns lustig machen oder euphorisieren. Die Abwesenheit von Schmerz aber reicht oft schon aus – wenn auch immer nur kurzfristig. Im Rausch kann man das Leben oft mal wieder aushalten.

Entspannung

Stress führt dazu, dass wir nach einfacher Entspannung suchen. Ein Joint sorgt dafür, dass die Entspannung schnell eintritt.

Immer mehr …

Diese Gründe sind die Basis für den Drogenkonsum. Nun aber sind diese Veränderungen nicht von Dauer und wir verlieren die Energie, selbst etwas zu verändern. Wir wissen, wie wir etwas erreichen und nehmen immer mehr, steigern uns hinein, wollen mehr und verlieren das Bewusstsein für das, was wir machen.

Sind Verbote der Weg hinaus?

Nein, das haben wir schon ausprobiert. Die Gesetze schaffen es nie, alle Drogen zu verbieten. Das fördert die Kreativität der Drogenhersteller. Dies kann als Nebenfolge haben, dass wir immer schlimmere Produkte auf dem Markt vorfinden und das Risiko von Nebenwirkungen massiv steigt.

Was können wir unternehmen?

Zuerst einmal braucht es Einsicht bei den Betroffenen und dann braucht es Anerkennung und Anteilnahme dort, wo Hilfestellungen gegeben werden sollen. Verständnis und echte Sorge sowie sinnvolle Hilfestellung sind wichtig. Diese muss immer dort ansetzen, wo das Problem ist. Dabei helfen uns die eben genannten vier Bereiche, die einen Ansatz zur Lösung bieten.

Wir dürfen die Funktion nicht verlieren, sondern müssen lernen, sie anders herzustellen. Dabei kann Hypnose sehr gut unterstützen und begleiten. Was bei Rauchen und falscher Ernährung als hilfreich wissenschaftlich anerkannt ist, das kann auch sehr gute Hilfestellungen leisten, wenn wir auf andere Drogen verzichten. Nebenwirkungen und er Nutzen der Droge können oftmals gut reduziert werden und das genau kann die Droge sozusagen uninteressant und überflüssig machen.

Wie man wo vorgeht und in welchem Team von Fachleuten oder auf welche Art, das kann man nur im persönlichen Gespräch herausfinden. Wir freuen uns auf eine Kontaktaufnahme.


Städteregion Aachen, Aachen, Alsdorf, Baesweiler, Eschweiler, Herzogenrath, Monschau, Roetgen, Simmerath, Stolberg Rhld., Würselen, Kreis Düren , Aldenhoven, Düren, Heimbach, Hürtgenwald, Inden, Jülich, Kreuzau, Langerwehe, Linnich, Merzenich, Nideggen, Niederzier, Nörvenich, Titz, Vettweiß, KreisHeinsberg, Erkelenz, Geilenkirchen, Heinsberg, Hückelhoven, Übach-Palenberg, Wassenberg, Wegberg, Gangelt, Selfkant, Waldfeucht, Mönchengladbach, Viersen, Umgebung, Belgien, Kerpen, Bergheim, Bedburg, Düsseldorf, Neuss, Rheydt, Grevenbroich, Lüttich, Eupen, Kelmis, Lontzen, Raeren, Amel, Büllingen, Burg-Reuland, St. Vith, Bütgenbach, Ostbelgien, Frechen, Euskirchen, NRW,Rheinland, Niederrhein, Westfalen, Nordrhein-Westfalen,Online,Online Beratung,Online-Coaching

Mit Hypnose nicht mehr stottern – kann das funktionieren? Welche Ursachen hat das Stottern und wie kann man dagegen mit Hypnose vorgehen? Reden wir einmal offen über Chancen und Möglichkeiten.

Mit Hypnose nicht mehr stottern – kann das funktionieren? Welche Ursachen hat das Stottern und wie kann man dagegen mit Hypnose vorgehen? Reden wir einmal offen über Chancen und Möglichkeiten.

Woher kommt das Stottern eigentlich?

Fast 1 Million Stotterer in Deutschland sind eine beeindruckende Zahl. Woher kommt es? Manche schieben es auf die Gene, andere auf Nervosität, Schüchternheit, das emotionale Gleichgewicht, organische, psychosoziale oder linguistische Elemente bzw. Störungen.

Manchmal können traumatische Erlebnisse Auslöser sein. Unter Trance können wir beobachten, dass Menschen teilweise sofort ganz „normal“ reden ohne zu stottern. Im „normalen Leben“ ist es so, dass wir dann, wenn wir uns auf das Stottern fokussieren, noch nervöser werden und das Stottern zunimmt. Jeder Misserfolg und jedes Misslingen führt zu einer weiteren Steigerung.

Stotterfrei durch Hypnose


Stotterfrei durch Hypnose

Es klingt wie ein Wunder, wenn man davon spricht, durch Hypnose nicht mehr zu stottern. Kann das wirklich sein? Ja, wir haben es schon oft erleben dürfen, dass Klienten in einem Tag ihr Stottern sozusagen verlernt haben.

Was ist der Unterschied zwischen Hypnose und klassischen Stottertherapien?

Hypnose möchte nicht konfrontieren und auch nicht kaschieren, sondern Neues erlernen. Wir konzentrieren uns viel tiefer als gewöhnlich, wenn wir in Trance sind. So können wir aus dem Stottern eine Möglichkeit machen, damit spielen und vor allem das „normale“ Sprechen üben und vertiefen. So lernen wir sozusagen eine weitere Option, Dinge auszusprechen, die wir dann trainieren können.

Wie läuft die Hypnose Arbeit bei Stottern ab?

Am besten telefonieren wir zuerst einmal und schauen, was sich anbietet. Meist macht es Sinn, einen halben oder ganzen Intensivtag oder eine Intensivzeit XXL zu vereinbaren, die wir auf drei bis fünf Tage aufteilen können. Wir haben es wirklich erlebt, dass sich viele Stotter-Probleme auf diese Art ganz schnell auflösen ließen.

Dabei gehen wir vor allem so vor, dass wir dir dabei helfen, selbst das Leben in den Griff zu bekommen, innere Ruhe zu finden und vor allem ein Sprechen ohne Stottern zu erlernen.  Ja – es ist wirklich schon oft unglaublich schnell geschehen. Und wenn nicht, dann arbeiten wir gemeinsam an der bestmöglichen Lösung.

Wir wissen, was es bedeutet, wenn man peinliche Dinge erlebt, ob es stottern ist, die Unfähigkeit, die Körperausscheidungen zu kontrollieren, an Essstörungen zu leiden oder aber viele andere Themen. Es ist vollkommen normal für uns, denn wir arbeiten meist mit peinlichen inneren oder äußeren Konflikten, die einen Menschen nachhaltig belasten und überfordern.

Was bezahlt die Krankenkasse?

Leider nichts – wie so oft. Stottern als Behinderung anzuerkennen ist leichter. Das ist doch wirklich schade.

Eine generelle Anmerkung:

Wir versprechen nichts und wir sagen auch nicht, dass wir etwas oder jemanden möglicherweise noch garantiert heilen könnten, denn das wäre absoluter Unsinn und unseriös. Keine Werkstatt könnte jedes Auto reparieren und auch niemand kann behaupten, er könne alles. Wir werden aber gerne mit unseren Klienten daran arbeiten, so schnell und effektiv wie möglich alles für eine Besserung zu unternehmen. Am besten ist es, einfach erst einmal zu telefonieren.


Städteregion Aachen, Aachen, Alsdorf, Baesweiler, Eschweiler, Herzogenrath, Monschau, Roetgen, Simmerath, Stolberg Rhld., Würselen, Kreis Düren , Aldenhoven, Düren, Heimbach, Hürtgenwald, Inden, Jülich, Kreuzau, Langerwehe, Linnich, Merzenich, Nideggen, Niederzier, Nörvenich, Titz, Vettweiß, KreisHeinsberg, Erkelenz, Geilenkirchen, Heinsberg, Hückelhoven, Übach-Palenberg, Wassenberg, Wegberg, Gangelt, Selfkant, Waldfeucht, Mönchengladbach, Viersen, Umgebung, Belgien, Kerpen, Bergheim, Bedburg, Düsseldorf, Neuss, Rheydt, Grevenbroich, Lüttich, Eupen, Kelmis, Lontzen, Raeren, Amel, Büllingen, Burg-Reuland, St. Vith, Bütgenbach, Ostbelgien, Frechen, Euskirchen, NRW,Rheinland, Niederrhein, Westfalen, Nordrhein-Westfalen,Online,Online Beratung,Online-Coaching

Eine Trennung ist oftmals sehr schmerzhaft, manchmal für beide Partner. Es scheint alles vorbei zu sein und man weiß nicht mehr weiter. Wie sollte man vorgehen, um wieder atmen zu können?

Eine Trennung ist oftmals sehr schmerzhaft, manchmal für beide Partner. Es scheint alles vorbei zu sein und man weiß nicht mehr weiter. Wie sollte man vorgehen, um wieder atmen zu können?

Trennungsschmerz mit Hypnose verarbeiten


Trennungsschmerz mit Hypnose verarbeiten

Wir können – das gleich vorweg – mit Hypnose gegen Trennungsschmerz und die scheinbar vollkommene Hilflosigkeit vorzugehen. Dazu sollten wir uns einige Dinge anschauen.


Weitere interessante Artikel bei Bewusstes Zentrum:
Wie erzähle ich ihm am besten, dass ich mich trennen will?
Was sind die wirklichen Anzeichen einer Trennung?


Es kann uns alle treffen

Egal ob Mann oder Frau – Trennungsschmerz ist nicht nur etwas für schwache Menschen. Wir alle können verzweifeln und leiden, wenn eine Beziehung scheitert. Schauen wir uns die wichtigsten Punkte an und reden dann darüber, wie eine Veränderung möglich ist. Dazu gehören die Phasen einer Trennung, die Möglichkeit, die / den Ex zurück zu gewinnen und das, was wir unternehmen können, wenn es keine Chance mehr gibt.

  1. Wie sind die vier Phasen der Verarbeitung einer Trennung?
  • Phase 1: Nicht wahrhaben wollen > Wir verstehen nicht, was geschehen ist und scheinen vollkommen orientierungslos. Es ist unmöglich, das zu glauben und wir nehmen es nicht an, obwohl es klar auf der Hand liegt.
  • Phase 2: Gefühle brechen auf > Wir sind niedergeschlagen, am Boden zerstört und beginnen langsam zu verstehen, was geschehen ist. Es fällt uns schwer, die Realität anzunehmen, aber wir verstehen es nach und nach.
  • Phase 3: Neuorientierung > Nun beginnen wir damit, uns wieder in der Welt umzuschauen und auch wieder über den Tellerrand zu blicken. Es gelingt nach und nach, dass wir die Wirklichkeit annehmen.
  • Phase 4: Ein neues Leben > Ein neuer Alltag wird möglich, der Schmerz ist überwunden und ein neues Leben kann beginnen. Schritt für Schritt können wir wieder mit allem neu beginnen – auch mit einer neuen Beziehung.
  1. Besteht die Möglichkeit, den / die Ex noch zurück zu gewinnen?

Man überlegt gerade am Anfang natürlich, ob man noch etwas retten kann in einer gescheiterten Beziehung. Natürlich haben wir gerade über die Phasen der Verarbeitung einer Trennung gesprochen. Gerade am Anfang können wir das Ende der Beziehung nicht annehmen, aber das muss nicht bedeuten, dass es wirklich keine Chance mehr gibt.

Das Hypnose Coaching kann auch hier eine Hilfe sein und die Möglichkeit geben, eine nötige und oft schon lange versprochene Veränderung zu erkennen sowie sie auch umzusetzen. Wir können in einem sogenannten Intensivtag oder einer Intensivzeit daran arbeiten, die wahren Gründe zu erkennen und schauen, welche schnelle Veränderung möglich ist. Oftmals gelingt dabei eine Wiederaufnahme der Beziehung, wenn wir es ernst meinen und offen sind.

  1. Was, wenn wir keine Chance mehr haben?

Wir können mit einem Intensivtag bzw. Intensivtermin auch gut daran arbeiten, dass wir das neue Leben annehmen lernen. Wenn nichts mehr geht, dann kommen wir erst gar nicht in die Falle von Angst und Depression, sondern finden schnell wieder unsere Mitte und kommen wieder zu uns selbst.

Hypnose hilft oft schnell und leicht

Bei den nachfolgenden Themen rund um eine Trennung hilft Hypnose oft sehr gut:

  • Mut zur Trennung aufbringen;
  • Trennung umsetzen;
  • Trennung verarbeiten;
  • Schmerz der Trennung verarbeiten;
  • Neuen Mut finden;
  • Lebensfreude zurückgewinnen … und vieles mehr.

Am besten einfach Kontakt aufnehmen – wir können vor Ort und virtuell sowie telefonisch schnell beginnen, das neue Leben gemeinsam zu erarbeiten.


Städteregion Aachen, Aachen, Alsdorf, Baesweiler, Eschweiler, Herzogenrath, Monschau, Roetgen, Simmerath, Stolberg Rhld., Würselen, Kreis Düren , Aldenhoven, Düren, Heimbach, Hürtgenwald, Inden, Jülich, Kreuzau, Langerwehe, Linnich, Merzenich, Nideggen, Niederzier, Nörvenich, Titz, Vettweiß, KreisHeinsberg, Erkelenz, Geilenkirchen, Heinsberg, Hückelhoven, Übach-Palenberg, Wassenberg, Wegberg, Gangelt, Selfkant, Waldfeucht, Mönchengladbach, Viersen, Umgebung, Belgien, Kerpen, Bergheim, Bedburg, Düsseldorf, Neuss, Rheydt, Grevenbroich, Lüttich, Eupen, Kelmis, Lontzen, Raeren, Amel, Büllingen, Burg-Reuland, St. Vith, Bütgenbach, Ostbelgien, Frechen, Euskirchen, NRW,Rheinland, Niederrhein, Westfalen, Nordrhein-Westfalen,Online,Online Beratung,Online-Coaching

Kann man mit Hypnose abnehmen und wie genau funktioniert es wirklich? Mehr Infos zum Buch, zu Einzelterminen, Gruppenterminen und anderen Möglichkeiten in klaren Worten.

Kann man mit Hypnose abnehmen und wie genau funktioniert es wirklich? Mehr Infos zum Buch, zu Einzelterminen, Gruppenterminen und anderen Möglichkeiten in klaren Worten.

Mit Hypnose zum Wunschgewicht


Mit Hypnose zum Wunschgewicht

Mit Hypnose zum Wunschgewicht wünschen sich viele Menschen, wissen aber nicht, was sie glauben sollen. Wir können mit Hypnose an vielen Lebensthemen arbeiten und uns das Leben erleichtern. Das geht sicherlich einfacher, als wir denken, aber auch nicht im Hauruck-Verfahren. Das wäre sicherlich auch kaum gesund. Mit Hypnose abnehmen in der Nähe geht, aber man auch mit einer Hypnose CD abnehmen, in Kursen und in Einzelterminen. Was bringt wem was und wie sind die Erfahrungen?

Mit Hypnose abnehmen CD

Eine CD oder Datei, bei der wir mit Hypnose abnehmen können ist nicht immer richtig, denn wir alle sind Individuen und haben eine besondere Geschichte. Oft wir eine Hypnose CD zum Abnehmen gesucht, die irgendwo Testsieger geworden ist. Dabei kann das keinen Sinn machen, denn die beste Anwendung  ist immer noch die für uns entwickelte. Man kann seine eigene CD / Datei für fast jede Möglichkeit persönlich entwickeln lassen und dann an seinem Thema leichter arbeiten – auch als Ergänzung zu anderen Behandlungen, Coachings oder Therapien. Eine medizinische Hypnose ist es also nicht, aber es kann medizinische, therapeutische oder beratende Ansätze sehr gut begleiten.

Wer hat mit Hypnose abgenommen?

Die Erfahrungen in Sachen Abnehmen mit Hypnose sind vielfältig. Wir haben zwar kein Forum, aber viele Feedbacks unserer Klienten bekommen, von denen wir hier gerne einmal einige wiedergeben möchten:

Annika 27 aus Köln: Ich danke euch für die tolle persönliche Datei, die schnell bei mir war. Ich habe sie mir drei Wochen angehört und konnte spüren, wie ich immer weniger wurde. Das hat mir richtig viel Kraft gegeben.

Martin 46 aus Aachen: Ich war total unglücklich und dachte auch nicht, dass es mit Hypnose klappt. Aber die Hypnose hat mir die Kraft gegeben, meine blöden Angewohnheiten zu verstehen und lassen zu können. Ich bin ein ganz anderer Mensch.

Julia 28 aus Düsseldorf: Nachdem ich viel Gutes über Sie gelesen habe, habe ich mich auch auf den Weg gemacht und freue mich heute darüber. Es waren nur 5-6 kg, die ich immer zu viel hatte und das hat mich echt genervt. Jetzt halte ich mein Gewicht seit mehr als 2 Jahren und bin wirklich super zufrieden. Die gelernten Techniken kann ich immer anwenden und weiß genau, wie ich damit umgehen kann.

… und viele mehr. Wir haben auch Bilder von Klienten, die wir im persönlichen Gespräch zeigen dürfen, aber die wir natürlich niemals veröffentlichen werden. Diskretion ist selbstverständlich und wir achten auf die Privatsphäre unserer Klienten, die das wichtigste Gut ist.

Wichtig sind eigene Erfahrungen. Hier die Möglichkeiten:

  1. Alles zum Abnehmen mit Hypnose aus einem Buch inklusive vieler Informationen und fertiger Hypnose-Texte. Dieses Buch beinhaltet auch viele Erfahrungen über eine Abnahme von fast 30 kg mit Hypnose und gezielter Ernährungsumstellung. Darüber hinaus sind auch noch einige Meditationsübungen erklärt. > Dieses Buch ansehen und Probelesen.
  2. Eine persönliche Hypnose CD oder Hypnose Datei entwickeln lassen ist auch ohne Termin möglich durch einen Termin per Telefon oder Skype und Zusendung sowie Nachbesprechung der persönlichen Anwendung.
  3. Gruppentermine zur Raucherentwöhnung und zur Gewichtsabnahme mit Hypnose sind ebenso möglich. Hier kann man auch auf Wunsch immer wieder kommen, bis man sein Ziel erreicht hat sowie auch Ernährungsberatung in Anspruch nehmen. > Mehr Info zu den Gruppenterminen Hypnose zum Abnehmen.
  4. Persönliche Hypnose Einzeltermine sind natürlich ebenso möglich und die Königsklasse des Lösungsweges für jedes Thema. Es macht oftmals Sinn, seine Themen persönlich mit einem Fachmann zu besprechen und dann auf ganz individuelle Art vorzugehen. Manchmal sind es Kleinigkeiten (die auch belasten können) und manchmal mehr als 100 kg – da braucht es sicherlich unterschiedliche Vorgehensweisen.

Und natürlich besteht die Möglichkeit, mit uns darüber zu sprechen – wir freuen uns darauf.


Städteregion Aachen, Aachen, Alsdorf, Baesweiler, Eschweiler, Herzogenrath, Monschau, Roetgen, Simmerath, Stolberg Rhld., Würselen, Kreis Düren , Aldenhoven, Düren, Heimbach, Hürtgenwald, Inden, Jülich, Kreuzau, Langerwehe, Linnich, Merzenich, Nideggen, Niederzier, Nörvenich, Titz, Vettweiß, KreisHeinsberg, Erkelenz, Geilenkirchen, Heinsberg, Hückelhoven, Übach-Palenberg, Wassenberg, Wegberg, Gangelt, Selfkant, Waldfeucht, Mönchengladbach, Viersen, Umgebung, Belgien, Kerpen, Bergheim, Bedburg, Düsseldorf, Neuss, Rheydt, Grevenbroich, Lüttich, Eupen, Kelmis, Lontzen, Raeren, Amel, Büllingen, Burg-Reuland, St. Vith, Bütgenbach, Ostbelgien, Frechen, Euskirchen, NRW,Rheinland, Niederrhein, Westfalen, Nordrhein-Westfalen,Online,Online Beratung,Online-Coaching

Wir alle kennen Angst und das ist okay. Wir gehen aber falsch mit ihr um – und genau das ist unser Problem. Die Hypnose liefert den sanften Weg aus der falschen und unbegründeten Angst.

Wir alle kennen Angst und das ist okay. Wir gehen aber falsch mit ihr um – und genau das ist unser Problem. Die Hypnose liefert den sanften Weg aus der falschen und unbegründeten Angst.

Unser falscher Umgang mit der Angst


Angst ist vollkommen normal

Angst ist vollkommen normal und auch total gesund. Deine und auch meine Vorfahren müssen Angst gehabt haben, denn sonst wären sie als erste aus der Höhle gekommen und dann zu Futter für den Säbelzahntiger geworden. Da war Angst absolut sinnvoll.

Buchtipp: Quantum Rebalance ist eine hypnosystemische Technik von Arno Ostländer, die dir helfen kann, deine Themen selbst auszugleichen. 

Auch heute macht Angst Sinn, wenn du bedroht oder angegriffen wirst – oder wenn du dich so fühlst. Dann musst du besonders aufmerksam sein. Wer bedroht oder angegriffen wird, der braucht Aktivität in seinem Körper, denn Flucht und Verteidigung müssen möglich sein. Das gilt auch bei Eifersucht und Liebeskummer analog.

Unser falscher Umgang mit der Angst

Wir gehen mit der Angst falsch um, wenn wir sie kennengelernt haben. Es kommt oftmals zur Vermeidung, statt zur Lösung des Problems. Haben wir Angst davor, Autobahn zu fahren, dann nehmen wir die Bahn. Angst vor Aufzügen macht uns zu Treppensteigern. Fürchten wir uns vor anderen Menschen, so grenzen wir uns von der Außenwelt ab. Das alleine ist schon schlimm genug – aber es geht noch deutlich weiter.

Von der Angst zum inneren Konflikt

Wir spüren unsere Kraftlosigkeit, weil wir keinen Erfolg mehr verbuchen können. Durch permanente Vermeidung üben wir uns darin, wegzulaufen und uns zu verkriechen. Das ist natürlich, aber eben auch gleichzeitig sinnlos. Die Angst wird bleiben und weiter wachsen. Wir trauen uns nichts mehr zu, halten uns für Versager und werden immer hilfloser. Innerlich sind wir vollkommen zerrissen, denn wir wissen, dass wir unsere Angst überbewerten, aber es scheint keinen Weg hinaus zu geben.

Der körperliche Problem-Anteil

Unser Körper übersäuert und entzündet sich durch Stresshormone und andere Ausschüttungen von bestimmten Substanzen. Dadurch werden wir innerlich schlapp und krank, so dass das Immunsystem streikt. Nun werden wir auch körperlich kraftloser, schlafen schlechter und beginnen auch körperlich, ganz massiv abzubauen.

Interessanter externer Artikel:
Auch Zöliakie kann Symptome zeigen, die der Angst ähnlich sind.

Mit der Hypnose raus aus der Angst

In Hypnose können wir unsere Angst selbst überwinden. Natürlich braucht es etwas Zeit bei so einem Termin, denn man muss sich vertrauen lernen, damit man miteinander arbeiten kann. Zuerst einmal bespricht man, was die wirklichen Themen und Konflikte sind – aber das nur so intensiv wie nötig. Danach geht man eine hypnotische Entspannungsübung an und schaut, dass man wieder positive Impulse setzt, Stress ausgleicht und ein schönes Erleben wieder möglich wird.

Es muss also nicht immer so sein, dass man in die Situation geht, sich mit der Vergangenheit beschäftigt und dann entsprechende Dinge therapiert. Sehr oft reicht es aus, dass man die Konflikte löst, mit dem Stress umgehen lernt und – wie in einer Phantasiereise – auf einmal wieder schöne Gedanken in sich hat. Dann wird man ganz gelöst, entspannt und auf einmal findet man seine eigene Kraft wieder. Es geschieht plötzlich ganz von alleine – du bist wieder bei dir selbst und die Kraft ist wieder in dir. Lerne loszulassen und du hast beide Hände frei – der Rest ist Formsache.


Städteregion Aachen, Aachen, Alsdorf, Baesweiler, Eschweiler, Herzogenrath, Monschau, Roetgen, Simmerath, Stolberg Rhld., Würselen, Kreis Düren , Aldenhoven, Düren, Heimbach, Hürtgenwald, Inden, Jülich, Kreuzau, Langerwehe, Linnich, Merzenich, Nideggen, Niederzier, Nörvenich, Titz, Vettweiß, KreisHeinsberg, Erkelenz, Geilenkirchen, Heinsberg, Hückelhoven, Übach-Palenberg, Wassenberg, Wegberg, Gangelt, Selfkant, Waldfeucht, Mönchengladbach, Viersen, Umgebung, Belgien, Kerpen, Bergheim, Bedburg, Düsseldorf, Neuss, Rheydt, Grevenbroich, Lüttich, Eupen, Kelmis, Lontzen, Raeren, Amel, Büllingen, Burg-Reuland, St. Vith, Bütgenbach, Ostbelgien, Frechen, Euskirchen, NRW,Rheinland, Niederrhein, Westfalen, Nordrhein-Westfalen,Online,Online Beratung,Online-Coaching

2

Hypnosepraxis – wie arbeitet man hier und wie geht man vor, wenn man sich darauf einlässt, dass man mit Hypnose arbeiten möchte? Es wird spannend und entspannend – und schön. Wirklich.

Hypnosepraxis – wie arbeitet man hier und wie geht man vor, wenn man sich darauf einlässt, dass man mit Hypnose arbeiten möchte? Es wird spannend und entspannend – und schön. Wirklich.

Hypnosepraxis
Arno Ostländer und Angelika Thurn-Aufderbeck - Bild von Thomas Langens

Wie arbeitet man in einer Hypnosepraxis?

Es gibt ganz unterschiedliche Vorstellungen von einer Hypnosepraxis. Viele davon haben nichts mit der Wirklichkeit zu tun, sondern mit den okkulten Vorstellungen, die wir vom Hörensagen und von TV Shows oder alten Büchern kennen. Man denkt an die Jedi, an Wunderheilung und Experimente. Alle diese Dinge stimmen ein wenig, sind aber längst nicht die ganze Wahrheit.

Wie kann ich mir Hypnose vorstellen?

Hypnose erhöht unsere Fähigkeiten, sich auf uns selbst beziehen zu können. Nein, es geht nicht darum, dass wir manipuliert oder gar programmiert werden. Wir können Menschen in Trance nicht so manipulieren, dass sie Dinge tun, die gegen ihren Willen sind. Das würde auch keinen Sinn machen.

Die Macht der Jedi kann man wirklich ein wenig vergleichen. Hier ging es darum, dass man keine Symbolik brauchte und auch nicht wirklich etwas lernen musste, sondern die Macht in sich spüren musste und man die Regeln des achtsamen Umgangs lernt, die wichtiger ist, als alles andere. Das ist auch bei einer Hypnose Ausbildung so.

Wunderheilung ist auch irgendwie zutreffend, wenngleich anders als gedacht. Man wird nicht von einem anderen Menschen auf Knopfdruck geheilt, aber man fühlt sich getragen, sicher, geborgen und findet seine eigene Kraft in sich selbst – das ist ein Wunder. Es ist einfach schön, die eigene Stärke wahrzunehmen und aus sich selbst heraus neue Wege zu gehen.

Wie wirkt Hypnose auf mich?

Wir kommen innerlich zur Ruhe und erkennen in einer immer tiefer werdenden Entspannung, wie weit man gerade gehen kann und wie man zu sich und seinen Themen steht. Es braucht ein wenig Übung, aber dann kann man sich wunderbar auf die gemeinsame Arbeit einlassen und versteht, dass man selbst nun alle Dinge in der Hand hat. Es wird klar, dass wir nicht manipuliert werden, sondern dass wir selbst es sind, die uns heilen. Wir lernen verstehen, loslassen, Kraft finden und Lösungen gestalten. Der Hypnotiseur ist nur der, der unsere Hand hält und uns dabei begleitet.

Bei welchen Themen kann Hypnose helfen?

Es geht nicht darum, welches Thema man angehen kann. In Hypnose wird vieles leichter. Wir verstehen in allen Bereichen unseres Lebens die Zusammenhänge besser und können dadurch für unlösbar gehaltene Probleme, Themen und Erkrankungen ganz oft lindern oder verschwinden lassen. Das Wunder ist: Wir selbst machen das und niemand sonst. In Hypnose werden wir begleitet und am besten dazu gecoacht, damit wir die neue Stärke auch im Alltag lebenspraktisch umsetzen können.

Unheilbare Krankheiten, unbewusste Themen und viele Dinge, bei denen wir lange die Hoffnung aufgegeben haben, das sind die besten Bereiche für Hypnose. Es wird uns immer helfen – egal wobei – wenn wir zur Ruhe kommen, entspannen und zu uns selbst und unserer Mitte finden. Auf einmal – wie durch Zufall oder durch ein Wunder geht dann mehr, als überhaupt jemand für möglich hält.

Selbst dann, wenn es nicht zu einem spontanen Wunder kommt, so fühlen wir uns besser, leichter und können mit neuem Mut weitergehen. Kein Wunder muss oder kann spontan funktionieren. Auch hier stehen wir uns manchmal im Weg. Auch die Lösung und Trennung von Problemen geht nicht immer sofort, weil jedes Problem einen Nutzen hat.

  • Wer Angst vor Menschen hat, der ist beispielsweise mit sich selbst unsicher und muss diese Unsicherheit verlieren dürfen, bevor er neue Kontakte aufbauen kann.
  • Krankheiten haben Einfluss auf unser Leben. Auch hier braucht es Veränderung, die erst einmal kennengelernt werden darf.
  • Viele Themen, die uns belasten, haben einen Hintergrund, den wir im Alltag loslassen lernen müssen, bevor wir wirklich in die Veränderung gehen.

Wie sollte ein Termin ablaufen?

Damit diese Dinge so gut ablaufen können braucht es etwas Zeit und eine achtsame Arbeit. Wir arbeiten gerne in halben oder ganzen Intensivtagen oder einer Intensivzeit XXL, die über mehrere Tage verteilt wird. Dabei können wir achtsam und nachhaltig an die Lösung von Themen gehen.

  • Wir haben Zeit, die Zusammenhänge gemeinsam zu besprechen und können das Thema ausführlich anschauen.
  • Es ist genug Zeit, sich auszusprechen und das, was man möchte, von der Seele zu reden.
  • Die eigentliche Hypnose / Trance kann gut vorbereitet werden und wir fühlen uns sicher – und wir haben auch die Chance, dies noch einmal zu wiederholen und zu festigen.
  • Es geht, dass wir direkt in eine praktische Umsetzung gehen und mit etwas mehr Zeit den Alltag entsprechend planen und viele Dinge testen können.

So haben wir eine angemessene Zeit zur schnellen Veränderung. Ein Intensivtag, ein halber Intensivtag oder eine Intensivzeit XXL sind darauf ausgelegt, dass eine schnelle und intensive Arbeit achtsam und schnell möglich ist. Wir möchten gerne Menschen auf dem Weg zu sich selbst begleiten, schnelle Hilfe ohne Druck oder Stress anbieten und Erfolge begleiten, die sicher sind und nicht morgen gleich wieder verwischt werden. Aber jeder Mensch braucht seine Arbeitsweise – daher sollten wir einfach den Kontakt miteinander aufnehmen und darüber reden.


Städteregion Aachen, Aachen, Alsdorf, Baesweiler, Eschweiler, Herzogenrath, Monschau, Roetgen, Simmerath, Stolberg Rhld., Würselen, Kreis Düren , Aldenhoven, Düren, Heimbach, Hürtgenwald, Inden, Jülich, Kreuzau, Langerwehe, Linnich, Merzenich, Nideggen, Niederzier, Nörvenich, Titz, Vettweiß, KreisHeinsberg, Erkelenz, Geilenkirchen, Heinsberg, Hückelhoven, Übach-Palenberg, Wassenberg, Wegberg, Gangelt, Selfkant, Waldfeucht, Mönchengladbach, Viersen, Umgebung, Belgien, Kerpen, Bergheim, Bedburg, Düsseldorf, Neuss, Rheydt, Grevenbroich, Lüttich, Eupen, Kelmis, Lontzen, Raeren, Amel, Büllingen, Burg-Reuland, St. Vith, Bütgenbach, Ostbelgien, Frechen, Euskirchen, NRW,Rheinland, Niederrhein, Westfalen, Nordrhein-Westfalen,Online,Online Beratung,Online-Coaching

Was mache ich, wenn ich schüchtern bin und nicht aus meiner Haut kann? Hypnose kann dabei helfen – und zwar in einer ganz besonders effektiven Art und Weise.

Was mache ich, wenn ich schüchtern bin und nicht aus meiner Haut kann? Hypnose kann dabei helfen – und zwar in einer ganz besonders effektiven Art und Weise.

hypnose schuechternheit


Hypnose bei Schüchternheit

Wie kann Hypnose helfen, dass ich mich anders verhalten kann und wie kann ich meine Schüchternheit oder Unentschlossenheit verändern, aus mir rauskommen und meine Hemmungen überwinden?

Das geht auf eine besondere Art und Weise und das mit einem hypnosystemischen Intensivcoaching. Was es nicht bringt, kann man aus unserer Erfahrung auf den Punkt bringen: Woche für Woche ein kurzer Termin von 45-60 Minuten. Es kann nicht angehen, dass wir nach und nach arbeiten sollen und die ersten Termine nur über das reden, was nicht funktioniert. So würde die Unsicherheit noch immer mehr zunehmen – das zeigt unsere Erfahrung.

Hypnosystemisches Coaching und Begleitung gibt Mut

Natürlich spricht man erst einmal gemeinsam über das, was genau das Thema ist. Wir alle haben Bereiche, in denen wir zurückhaltender sind und diese, in denen wir zumindest etwas mutiger oder offener sind. Meist findet man in kurzer Zeit eine Quelle oder eine Idee, wie genau dies entstanden sein könnte. Dann machen wir uns Ziele bewusst, weswegen es sich lohnt, sich aus der Schüchternheit, Unsicherheit oder den Hemmungen heraus zu bewegen.

Es macht Sinn, manchmal Zurückhaltung zu zeigen und es macht Sinn, diese auch abzulegen. Beides braucht einen Stellenwert und wir dürfen ebenso die Zurückhaltung als Stärke sehen, wie wir auch die Entschlossenheit wahrnehmen dürfen und auch diese zur Stärke werden lassen.

Wir müssen es in uns spüren. Es muss in uns heranreifen und dann braucht es Erfahrung damit. Wir müssen zuerst einmal in Trance Übungen und dann in sicheren Erfahrungen die neuen Erlebnisse spüren und sichern. Wenn wir mit Netz und doppeltem Boden arbeiten, dann wagen wir diese Versuche – das geht am besten durch die Kombination von Hypnose-Coaching und Begleitung.

Fake it til you make it

Wenn du irgendwann die Angst vor der Einsamkeit satt bist und dich bewegen möchtest - leben möchtest - dann kommt deine Zeit. Dann hast du den Mut. Das ist eine gute Umschreibung. Wir spüren in uns Quellen aufsteigen, dass wir mutig und entschlossen sein können, weswegen auch immer – was auch immer uns antreibt. Es ist in uns und wartet darauf, dass wir es finden und nutzen.

Nun können wir es ganz sicher in Trance und dann gemeinsam im echten Leben testen. So gewinnen wir immer mehr Selbstvertrauen und trauen uns immer mehr. Das können wir dann gemeinsam vertiefen und in Hypnose noch weiter verinnerlichen.

Unsere Erfahrung zeigt, dass es manchmal nur ein bis fünf Tage intensiver Arbeit braucht, bis man feststellen kann, dass es zu einer scheinbar kompletten Persönlichkeitsveränderung kommt. Jeder Mensch kann dabei so intensiv vorgehen, wie er es möchte und es kommt nicht zu Überforderungen. Wir arbeiten sanft und überlegen miteinander, wie wir vorgehen. Es gibt keinen Zwang oder Druck – das haben die meisten Menschen vorher schon Jahre selbst gemacht, ohne dass es Wirkung gezeigt hätte. Wir arbeiten als Team, achtsam und sanft, aber dennoch entschlossen, das Ziel zu sehen und es zu entwickeln – dann schaffen wir es gemeinsam. Es wird sich unglaublich gut anfühlen. Hab den Mut und mach den ersten Schritt – nimm Kontakt auf und dann lass uns gemeinsam deinen Weg finden – dann wirst du lernen, ihn sicher zugehen. Du hast es verdient.


Städteregion Aachen, Aachen, Alsdorf, Baesweiler, Eschweiler, Herzogenrath, Monschau, Roetgen, Simmerath, Stolberg Rhld., Würselen, Kreis Düren , Aldenhoven, Düren, Heimbach, Hürtgenwald, Inden, Jülich, Kreuzau, Langerwehe, Linnich, Merzenich, Nideggen, Niederzier, Nörvenich, Titz, Vettweiß, KreisHeinsberg, Erkelenz, Geilenkirchen, Heinsberg, Hückelhoven, Übach-Palenberg, Wassenberg, Wegberg, Gangelt, Selfkant, Waldfeucht, Mönchengladbach, Viersen, Umgebung, Belgien, Kerpen, Bergheim, Bedburg, Düsseldorf, Neuss, Rheydt, Grevenbroich, Lüttich, Eupen, Kelmis, Lontzen, Raeren, Amel, Büllingen, Burg-Reuland, St. Vith, Bütgenbach, Ostbelgien, Frechen, Euskirchen, NRW,Rheinland, Niederrhein, Westfalen, Nordrhein-Westfalen

Wie kann Hypnose bei Angststörungen und anderen Problemen helfen? Wie kann ich mir das vorstellen? Es ist natürlich, dass man bei Angst auch unsicher in Sachen Hypnose ist – aber unnötig.

Wie kann Hypnose bei Angststörungen und anderen Problemen helfen? Wie kann ich mir das vorstellen? Es ist natürlich, dass man bei Angst auch unsicher in Sachen Hypnose ist – aber unnötig.

hilft hypnose bei angststoerungen


Hilft Hypnose bei Angststörungen?

Viele Menschen haben Ängste. Sehr verbreitet sind zum Beispiel:

  • Angst vor dem Auto fahren oder Autobahn fahren;
  • Angst vor Brücken;
  • Sozialphobie (Angst vor anderen Menschen);
  • Angst Aufzug zu fahren;
  • Höhenangst;
  • Spinnenangst;
  • Angst vor Hunden;
  • Angst vor Naturgewalten (Wasser, Gewitter …);
  • Angst vor Blut oder Injektionen;
  • Flugangst;
  • Angst vor Tunneln;
  • Angst im Mittelpunkt zu stehen, frei zu reden oder negativ aufzufallen;
  • Platzangst bzw. Angst vor weiten Plätzen;
  • Angst, sich übergeben zu müssen oder Körperausscheidungen nicht kontrollieren zu können;
  • Angst vor geschlossenen Räumen;
  • Kontaktängste;
  • Angst davor hässlich zu sein;
  • Hypochondrie … und viele mehr.

Angststörung mit Hypnose heilen

Eine Hoffnung beim Kampf gegen die Angst ist die Hypnose. Aus mehreren Gründen jedoch verunsichert sie uns mindestens genau so sehr wie die Angst, die wir schon in uns spüren. Angst schränkt unser Leben ein, verbündet sich mit der Depression und beide werden zu einem Team, das sich immer weiter in die Extreme schraubt. Wir geben nicht mehr vor die Türe, trauen uns immer weniger zu und fühlen uns immer unverstandener, unnützer und unfähiger.


Buchtipp passend zum Thema:

Frei von Stress Schmerzen Angst und Selbstzweifeln in 10 Schritten

Lerne etwas kennen, dass man „Stressmanagement“ nennen könnte – oder vielleicht besser „Glücksmanagement“. Das Leben darf schön und frei sein – und du kannst es gestalten, wie es dir gefällt. > Hier Buch anschauen und Probe lesen!


Hypnose gegen Angst

Unsere Gedanken kreisen nur noch um die Angst, die Angstvermeidung und das, was wir unternehmen können, um der Angst auszuweichen. Da aber die Auslöser mit der Zeit immer weiter zunehmen, wird das ganze Leben immer instabiler. Die Angst vor der Angst wird unser einziges Lebensthema.

Hypnose bei Panikattacken

Panikattacken sind dabei besonders schlimm für uns, denn wir haben wenig oder gar keine Ahnung, wann sie uns ereilen und was wir tun können, um sie zu vermeiden. Wir verstehen die Panik nicht, fühlen uns hilflos ausgeliefert und ziehen uns ganz von unseren Mitmenschen zurück.

Hypnose gegen Angst und Depressionen

Da Angst Panik und Depressionen zunehmend Freunde werden, wie eben schon beschrieben, muss man auch beide Themen angehen können. Die negativen Denkmuster sind dabei entscheidend und können sanft verändert werden. Wir wissen vielleicht, dass es Unsinn ist, wie wir denken, aber wir fühlen uns machtlos und glauben, dass wir selbst nichts unternehmen können. Deswegen können wir nicht mit dem Verstand gegen Angst angehen, sondern müssen auf der Ebene der Gefühle daran arbeiten.

Wie genau hilft die Hypnose denn?

Die Erfahrungen sind überaus bemerkenswert. Man kann in vielen Fällen Angst und Depression verhindern oder die Verschlimmerung unterbinden und ebenso auch Depressionen und Ängste auflösen – aber die Überraschung ist, wie man in Hypnose vorgeht.

Es hat nichts mit dem zu tun, was wir uns vorstellen. Man hat den Glauben, dass uns ein Hypnotiseur oder Hypnotherapeut die Angst ausredet und wir diese dann quasi auf Befehl einstellen. Das wird unser Unterbewusstsein kaum annehmen können – genau wie es im wachen Bewusstsein wäre. Wir nehmen keine Befehle an und unser Unterbewusstsein lässt sich nicht so simpel manipulieren.

Die wirkliche Hilfestellung entsteht dadurch, dass der Hypnotiseur nur eine sichere Umgebung schafft. Wir fühlen uns wohl, entspannen und kommen zur Ruhe. Dann gehen wir selbst auf unsere Themen zu – und das genau in der Zeit, die wir brauchen – dann lösen wir selbst unser Thema auf. Wir finden innere Kraft und Stärke – und das oft sehr schnell. Dann können wir im praktischen Coaching gemeinsam an Situationen herangehen und sichern, dass wir diese garantiert überstehen. Auf diese sanfte Art und Weise kommen wir mit minimaler Hilfe selbst zu tollen und schnellen Ergebnissen.

Oft erleben wir es wie ein Wunder, das in ein, zwei oder drei Tagen zum Ergebnis führt und zu massiven Veränderungen. Aus Angst wird Sicherheit und aus Niedergeschlagenheit und Depression wird Mut und Entschlusskraft. Dabei helfen oft ein halber Intensivtag, ein ganzer Intensivtag oder eine Intensivzeit XXL auf zwei bis fünf Tage verteilt. Oft erleben wir, dass es keine langwierige Arbeit braucht. Manchmal aber ist das natürlich so, dann kann das Hypnose Coaching mit dem vielleicht schon tätigen Therapeuten kombiniert und abgesprochen werden, um die Ergebnisse gemeinsam voranzubringen. Auch das ist oft eine wunderbare Sache. So kann es auch möglich sein, dass eine ins Stocken geratene Therapie wieder leichter möglich wird und die darunter liegenden Themen aufgearbeitet werden können.

Es macht auf jeden Fall Sinn, die persönlich passende Lösung zu besprechen, denn Angst und Depression gehören vielleicht immer mal zu uns, aber sie dürfen nicht die Kontrolle über unser Leben übernehmen.


Städteregion Aachen, Aachen, Alsdorf, Baesweiler, Eschweiler, Herzogenrath, Monschau, Roetgen, Simmerath, Stolberg Rhld., Würselen, Kreis Düren , Aldenhoven, Düren, Heimbach, Hürtgenwald, Inden, Jülich, Kreuzau, Langerwehe, Linnich, Merzenich, Nideggen, Niederzier, Nörvenich, Titz, Vettweiß, KreisHeinsberg, Erkelenz, Geilenkirchen, Heinsberg, Hückelhoven, Übach-Palenberg, Wassenberg, Wegberg, Gangelt, Selfkant, Waldfeucht, Mönchengladbach, Viersen, Umgebung, Belgien, Kerpen, Bergheim, Bedburg, Düsseldorf, Neuss, Rheydt, Grevenbroich, Lüttich, Eupen, Kelmis, Lontzen, Raeren, Amel, Büllingen, Burg-Reuland, St. Vith, Bütgenbach, Ostbelgien, Frechen, Euskirchen, NRW,Rheinland, Niederrhein, Westfalen, Nordrhein-Westfalen

1

Schnelles Fahren, Autobahnen, Brücken – mit dem Auto machen uns viele Dinge Angst. Das wird uns dann noch bewusster, wenn gerade wieder einmal eine Brücke einstürzt oder es zum Massenunfall kommt.


Schnelles Fahren, Autobahnen, Brücken – mit dem Auto machen uns viele Dinge Angst. Das wird uns dann noch bewusster, wenn gerade wieder einmal eine Brücke einstürzt oder es zum Massenunfall kommt.

Angst vor dem Autobahnfahren


Angst vor dem Autobahnfahren

Die Angst vor der Autobahn oder dem schnellen Fahren ist vielschichtig und zumeist nicht zu erklären. Man kann schlecht argumentieren, woher die Angst stammt und steht oftmals vor Unverständnis. Schauen wir uns einige Beispiele an, die wirklich typisch sind – und übrigens ebenso normal wie auflösbar.

Angst vor der Autobahn als Beifahrer

Heike (49, Koblenz) hatte ganz massive Angst davor, auf der Autobahn als Beifahrerin mit unterwegs zu sein. Immer schlimmer wurde es und sie war nachher schon Wochen vor der Autofahrt verunsichert, wenn sie wusste, dass es ein kurzes Stück auf die Autobahn gehen würde.

Angst vor dem auf die Autobahn auffahren

Martin (52, Aachen) zitterte, wenn es auf die Autobahn gehen sollte. Er hat immer früher Ängste gehabt, die ihn nachher davon abhielten, dass er Autobahn fahren konnte. Die Auffahrt und die dann auf einmal zunehmende scheinbare Bedrohung der schnelleren Fahrzeuge verunsicherten den ehemaligen Außendienstmitarbeiter ebenso wie ihn beengende LKW.

Angst vor der Geschwindigkeit mit dem oder im Auto

Annika (29, Berlin) hat bei immer geringerer Geschwindigkeit Angst im Auto bekommen. Zuerst wurde es nur schlimm, wenn es über 200 km/h ging, zunehmend aber steigerte sich die Angst, auch wenn die auslösende Geschwindigkeit sank.

Angst alleine Autobahn zu fahren

Ckaudia (49, Düren) konnte nur noch in Begleitung fahren, alleine hatte sie Angst vor der Autobahn, die dann nach und nach auf andere Strecken überging. Irgendwann wurde es so schlimm, dass sie gar nicht mehr ins Auto einsteigen konnte, ohne mit Headset zu telefonieren.

Angst vor Brücken

Michaela (51, Mönchengladbach) hat vor immer kleineren Brücken Angst. Waren es zuerst die Moselbrücke und die lange Brücke vor Essen, so reichten nachher minimale Brücken, damit sie vollkommen verunsichert war. Das Herz schlug ihr so hoch, dass es nicht mehr ging, sich überhaupt ins Auto zu setzen.

Frage: Panikattacken beim Autofahren - was hilft?

Oftmals wird davon gesprochen, dass beim Autofahren eine Panikattacke käme. Das stimmt so nicht, denn es ist Angst und nicht eine Panikattacke. Diese würde ohne Grund oder Ereignis auf uns zukommen. Das aber ist nicht der Fall, denn wir sehen zumeist Auslöser für die Reaktionen.

Angst vor Autobahn – hilft die Fahrschule?

Kann man einfach eine Fahrschule aufsuchen? Ja, das hilft einigen Menschen. Viele können sich aber auch dieser Herausforderung nicht stellen. Die Angst ist zu groß, um wirklich daran arbeiten zu können.

Was hilft wirklich gegen die Angst vor der Autobahn?

Alle oben genannten Personen und etliche mehr haben es geschafft. Was hat ihnen geholfen? Ein hypnosystemisches Coaching mit einem oder zwei Intensivtagen. Ja, es geht schnell, aber auch nicht gleich das Wunder in 30 Minuten. Wenn man sich ein oder zwei Tage mehrere Stunden mit einem Thema auseinandersetzt, dann kann man es wunderbar auflösen und das Leben neu beginnen.

Wie das geht? Ganz einfach. Man arbeitet kaum wirklich direkt am belastenden Thema, sondern daran, selbst in Balance zu kommen. Unser Körper zeigt oftmals Stressreaktionen und Ängste, weil der Organismus komplett überfordert ist. Es strengen uns nicht nur das Auto, der LKW oder die Autobahn an, sondern viele andere Dinge im Leben. Dabei ist vieles möglich – das meiste davon ist nicht klar. Der Grund ist bei einigen Menschen nicht klar, bei anderen zeigt er sich schnell.

So oder so wird durch die generelle Beruhigung belastenden Erlebens der Weg frei, sich dem Leben wieder zu stellen und es auch zu genießen. Wenn wir eine andere Möglichkeit im Umgang mit Stress und Belastungen haben – manche bleiben dabei unklar und werden nicht angesprochen – werden das Autofahren, die Brücke oder der LKW wieder möglich. Das ganze Leben wird leichter und unbeschwerter, Blockaden lösen sich und wir leben insgesamt wieder besser.

Es gibt drei Varianten, wie man an diesen Situationen arbeiten kann:

1 Einzelarbeit

Einzeln kann man stundenweise arbeiten oder in Intensivtagen. Man beginnt in einer Stunde und arbeitet dann Schritt für Schritt im eigenen Tempo persönlich miteinander. Der eine möchte das in mehreren Terminen in einer gewissen Zeit, der andere möchte sich einen oder zwei Tage mehr Zeit nehmen und gleich intensiv einsteigen. Das intensive Arbeiten ist dabei tatsächlich erstaunlich angenehm und effektiv. Ein Intensivtag scheint oftmals 50-100 % effektiver zu sein als die gleiche Stundenzahl in einer längeren Zusammenarbeit.

2 Gruppenarbeit

Natürlich kann man in Gruppenarbeit Entspannungsmöglichkeiten lernen, die dabei helfen, die belastenden Situationen des Lebens anders zu verarbeiten. Bei unseren Gruppenterminen ist es so, dass wir in der Regel nicht über Probleme sprechen, wir arbeiten in der Regel verdeckt – so dass man sich nicht öffnen und darüber reden muss, was einen belastet. Das sorgt für eine sehr angenehme Atmosphäre.

3 Virtuelle Arbeit

Man kann via Telefon und Skype vieles besprechen und erstellt dann eine spezielle Hypnose CD oder Datei. Diese ist meist kurzfristig fertig und kann immer wieder genutzt werden. Nach Erstellung und Übermittlung wird das Ergebnis noch einmal besprochen und es gibt noch Tipps und weitere Informationen. Auch wenn die individuelle CD / Datei viel Zeit der Erstellung in Anspruch nimmt, so wird diese zur Pauschale eines „kleinen“ Intensivtages abgerechnet – mit Vor- und Nachbesprechung.

Wie soll ich beginnen?

So, wie das Gefühl es sagt. Wer sich beraten lassen will, der ruft uns einfach kurz an. Dann können wir über die Möglichkeiten sprechen und man findet schnell heraus, wie und wann man beginnen mag. Gerne kümmern wir uns darum, dass es ganz schnell zu einem Termin kommt, denn zumeist wartet man ja schon sehr lange, bevor man Hilfe in Anspruch nimmt.

Übrigens: In einer Hypnose Ausbildung lernt man sehr viel über sich und auch, seine eigenen Themen ganz anders zu sehen sowie viel über deren Auflösung. Viele Menschen haben dadurch schon ihren neuen Beruf oder ein ganz neues Leben kennengelernt.


Lemgo,Lennestadt,Lohmar,Löhne,Lübbecke
Mechernich,Meckenheim,Meerbusch,Menden,Sauerland,Meschede,Mettmann,Monheim am Rhein,Netphen,Nettetal,Neukirchen-Vluyn,Niederkassel,Oelde
Oer-Erkenschwick,Olpe,Overath,Petershagen,Plettenberg,Porta Westfalica,Pulheim,Radevormwald,Rheda-Wiedenbrück,Rheinbach,Rheinberg,Rietberg
Rösrath,Sankt Augustin,Schloß Holte-Stukenbrock,Schmallenberg,Schwelm,Schwerte,Selm,Siegburg,Soest,Sprockhövel,Steinfurt,Stolberg,Rheinland
Sundern,Sauerland,Tönisvorst,Übach-Palenberg,Verl,Voerde,Niederrhein,Waltrop,Warendorf,Warstein,Wegberg,Werdohl,Werl,Wermelskirchen
Werne,Wesseling,Wetter,Ruhr,Ruhrgebiet,Wiehl,Willich,Wipperfürth,Wülfrath,Würselen,Xanten

1

Endlich das Rauchen aufgeben mit Hypnose zu wirklich geringen Kosten? Geht ganz leicht und ist ebenso leicht zu wiederholen, falls es vielleicht doch einmal nicht klappt. Wie geht es in der Gruppe, was kostet es, wann und wo geht es?


Endlich das Rauchen aufgeben mit Hypnose zu wirklich geringen Kosten? Geht ganz leicht und ist ebenso leicht zu wiederholen, falls es vielleicht doch einmal nicht klappt. Wie geht es in der Gruppe, was kostet es, wann und wo geht es?

Raucherentwoehnung Hypnose Gruppe


Raucherentwöhnung mit Hypnose in der Gruppe

Für manche Menschen ist es alleine einfacher, andere Menschen können vor allem gut in der Gruppe gesund werden – und kostengünstiger ist es in der Gruppe auch. Man begegnet sich auf Augenhöhe. Es ist ja ungesund zu rauchen, aber nicht wirklich ungewöhnlich. Daher macht es für viele Menschen Sinn, in der Gruppe das Rauchen aufzugeben. Die Gemeinsamkeit der Gruppe ist für viele Menschen ein schönes Erlebnis.

Einzeltermin oder Gruppentermin buchen hier!
Gruppentermine ansehen hier!

Was machen wir in der Gruppe und was nicht?

Wir reden über die allgemeine Situation und führen niemanden vor. Jeder Mensch wird sich leicht erkennen und sein Verhalten verstehen, ohne dass man über eine Person sprechen muss. Das ist bei unseren Gruppenterminen unüblich. Wir gehen respektvoll und verdeckt mit Problemen um. Daher reden wir von Lösungen und nicht von Problemen – Probleme werden an Beispielen anschaulich so erklärt, dass man sich jedoch erkennen kann und Lösungsansätze sieht.

Wie geht so ein Gruppentermin und wie wirkt diese Hypnose?

Nach der Begrüßung der Teilnehmer und der Vorstellung des Dozenten (beides Ex-Raucher) reden wir in einem kurzen Vortrag darüber, warum wir rauchen und wie wir uns befreien können. Danach nimmt man entspannt Platz, schließt die Augen und hat das Gefühl, nur eine Geschichte zu hören, die entspannt. Das Ziel ist es, das wir selbst in uns alles das loslassen, was uns zum Rauchen bringt und uns selbst befreien. Hypnose diktiert uns kein neues Leben, sondern befreit uns von dem, was wir schädliches gegen uns selbst unternehmen.

Einzeltermin oder Gruppentermin buchen hier!
Gruppentermine ansehen hier!

Rauchen schadet uns, es nutzt nichts und es schmeckt auch nicht. Wir haben einen falschen anderen Glauben und wir können loslassen, wenn wir es erkennen. Das geht bei vielen Menschen in einem Trancezustand wie von alleine. Dieser braucht keine Sorge machen, denn Trance ist kein Schlaf und kein Zustand, der uns der Sinne beraubt. Wir hören eine Geschichte, fühlen uns leicht, frei und unbeschwert – und auf einmal fällt vieles von uns ab – wie das Rauchen.

Übrigens: Viele Menschen rauchen ja, um dem Stress zu entkommen. Das ist auch ein schönes Gruppenthema. Man kann in der Gruppe an Stressfaktoren arbeiten, die uns so oder so belasten und die nicht nur das Rauchen auslösen. So haben wir die Chance, gemeinsam mehr Ruhe zu erleben und uns gegenseitig zu unterstützen.

Was ist mit zunehmen? Natürlich reden wir darüber und auch die Trance berücksichtigt das Thema Rauchen aufhören und zunehmen.

Persönlicher? Natürlich kann man auch einzeln arbeiten oder einen zusätzlichen Einzeltermin für irgendein Thema vereinbaren – auch gerne bei dem / nach dem Gruppentermin.

Einzeltermin oder Gruppentermin buchen hier!
Gruppentermine ansehen hier!

Hypnose CD für werdende Nichtraucher

Man kann auf Wunsch auch eine CD zur Raucherentwöhnung  mitnehmen. Solche CDs haben wir für viele Themen und können sie auch auf Wunsch persönlich erstellen.

Was sagen unsere Klienten?

Hier nur einige wenige Rückmeldungen, für die wir sehr dankbar sind:

Anna (43, Aachen) Unglaublich. Es war so leicht und so einfach. Einmal hin und erledigt. Ich kanns nicht fassen und auch mein Mann nicht.

Martina (52, Düren) Ich habe Hypnose schon vorher kennengelernt, aber noch nicht in der Gruppe. Einmal hin und ich will seither nie wieder rauchen. Ganz toll. Danke.

HaJo (61, Köln) Seit ich 12 bin habe ich geraucht und ich dachte, das geht nie. Es ekelt mich an, an Zigaretten zu denken. Was widert es mich an, an früher zu denken und an das Rauchen. Ich kann nicht mehr glauben, dass ich jemals geraucht habe. Familie, Freunde und Bekannte erkennen mich kaum wieder. Ich bin so viel gesünder geworden und sportlicher als je zuvor.

Marc (49, Essen) Ich bin echt ein Skeptiker und ich muss sagen, beim ersten Mal war ich so aufgeregt, dass nichts passieren konnte. Nachdem ich aber dachte, lasse es auf Dich zukommen, war es beim zweiten Anlauf geschafft.

Marina (27, Nürnberg) Es war ein weiter Weg zu Euch, aber er hat sich gelohnt. So habe ich meine Neujahrsvorsätze wirklich noch umgesetzt. Dankeschön.

Einzeltermin oder Gruppentermin buchen hier!
Gruppentermine ansehen hier!


Aachen,Ahaus,Ahlen,Alsdorf,Altena,Attendorn,Bad Honnef,Bad Oeynhausen,Bad Salzuflen,Baesweiler,Beckum,Bedburg,Bergkamen,Borken,Bornheim,Brilon,Brühl
Bünde,Coesfeld,Datteln,Delbrück,Dülmen,Elsdorf,Emmerich am Rhein,Emsdetten,Ennepetal,Erftstadt,Erkelenz,Erkrath,Eschweiler,Espelkamp
Euskirchen,Frechen,Geilenkirchen,Geldern,Gevelsberg,Goch,Greven,Gronau,Westfalen,Gummersbach,Haan,Haltern am See,Hamminkeln,Hattingen
Heiligenhaus,Heinsberg,Hemer,Hennef,Herdecke,Herzogenrath,Hilden,Höxter,Hückelhoven,Hürth,Ibbenbüren,Jülich,Kaarst,Kamen,Kamp-Lintfort
Kempen,Kevelaer,Kleve,Königswinter,Korschenbroich,Kreuztal,Lage,Langenfeld,Rheinland,Leichlingen,Lemgo,Lennestadt,Lohmar,Löhne,Lübbecke
Mechernich,Meckenheim,Meerbusch,Menden,Sauerland,Meschede,Mettmann,Monheim am Rhein,Netphen,Nettetal,Neukirchen-Vluyn,Niederkassel,Oelde
Oer-Erkenschwick,Olpe,Overath,Petershagen,Plettenberg,Porta Westfalica,Pulheim,Radevormwald,Rheda-Wiedenbrück,Rheinbach,Rheinberg,Rietberg
Rösrath,Sankt Augustin,Schloß Holte-Stukenbrock,Schmallenberg,Schwelm,Schwerte,Selm,Siegburg,Soest,Sprockhövel,Steinfurt,Stolberg,Rheinland
Sundern,Sauerland,Tönisvorst,Übach-Palenberg,Verl,Voerde,Niederrhein,Waltrop,Warendorf,Warstein,Wegberg,Werdohl,Werl,Wermelskirchen
Werne,Wesseling,Wetter,Ruhr,Ruhrgebiet,Wiehl,Willich,Wipperfürth,Wülfrath,Würselen,Xanten