Springe zum Inhalt

3

Hypnosepraxis – wie arbeitet man hier und wie geht man vor, wenn man sich darauf einlässt, dass man mit Hypnose arbeiten möchte? Es wird spannend und entspannend – und schön. Wirklich.

Hypnosepraxis – wie arbeitet man hier und wie geht man vor, wenn man sich darauf einlässt, dass man mit Hypnose arbeiten möchte? Es wird spannend und entspannend – und schön. Wirklich.

Hypnosepraxis
Arno Ostländer und Angelika Thurn-Aufderbeck - Bild von Thomas Langens

Wie arbeitet man in einer Hypnosepraxis?

Es gibt ganz unterschiedliche Vorstellungen von einer Hypnosepraxis. Viele davon haben nichts mit der Wirklichkeit zu tun, sondern mit den okkulten Vorstellungen, die wir vom Hörensagen und von TV Shows oder alten Büchern kennen. Man denkt an die Jedi, an Wunderheilung und Experimente. Alle diese Dinge stimmen ein wenig, sind aber längst nicht die ganze Wahrheit.

Wie kann ich mir Hypnose vorstellen?

Hypnose erhöht unsere Fähigkeiten, sich auf uns selbst beziehen zu können. Nein, es geht nicht darum, dass wir manipuliert oder gar programmiert werden. Wir können Menschen in Trance nicht so manipulieren, dass sie Dinge tun, die gegen ihren Willen sind. Das würde auch keinen Sinn machen.

Die Macht der Jedi kann man wirklich ein wenig vergleichen. Hier ging es darum, dass man keine Symbolik brauchte und auch nicht wirklich etwas lernen musste, sondern die Macht in sich spüren musste und man die Regeln des achtsamen Umgangs lernt, die wichtiger ist, als alles andere. Das ist auch bei einer Hypnose Ausbildung so.

Wunderheilung ist auch irgendwie zutreffend, wenngleich anders als gedacht. Man wird nicht von einem anderen Menschen auf Knopfdruck geheilt, aber man fühlt sich getragen, sicher, geborgen und findet seine eigene Kraft in sich selbst – das ist ein Wunder. Es ist einfach schön, die eigene Stärke wahrzunehmen und aus sich selbst heraus neue Wege zu gehen.

Wie wirkt Hypnose auf mich?

Wir kommen innerlich zur Ruhe und erkennen in einer immer tiefer werdenden Entspannung, wie weit man gerade gehen kann und wie man zu sich und seinen Themen steht. Es braucht ein wenig Übung, aber dann kann man sich wunderbar auf die gemeinsame Arbeit einlassen und versteht, dass man selbst nun alle Dinge in der Hand hat. Es wird klar, dass wir nicht manipuliert werden, sondern dass wir selbst es sind, die uns heilen. Wir lernen verstehen, loslassen, Kraft finden und Lösungen gestalten. Der Hypnotiseur ist nur der, der unsere Hand hält und uns dabei begleitet.

Bei welchen Themen kann Hypnose helfen?

Es geht nicht darum, welches Thema man angehen kann. In Hypnose wird vieles leichter. Wir verstehen in allen Bereichen unseres Lebens die Zusammenhänge besser und können dadurch für unlösbar gehaltene Probleme, Themen und Erkrankungen ganz oft lindern oder verschwinden lassen. Das Wunder ist: Wir selbst machen das und niemand sonst. In Hypnose werden wir begleitet und am besten dazu gecoacht, damit wir die neue Stärke auch im Alltag lebenspraktisch umsetzen können.

Unheilbare Krankheiten, unbewusste Themen und viele Dinge, bei denen wir lange die Hoffnung aufgegeben haben, das sind die besten Bereiche für Hypnose. Es wird uns immer helfen – egal wobei – wenn wir zur Ruhe kommen, entspannen und zu uns selbst und unserer Mitte finden. Auf einmal – wie durch Zufall oder durch ein Wunder geht dann mehr, als überhaupt jemand für möglich hält.

Selbst dann, wenn es nicht zu einem spontanen Wunder kommt, so fühlen wir uns besser, leichter und können mit neuem Mut weitergehen. Kein Wunder muss oder kann spontan funktionieren. Auch hier stehen wir uns manchmal im Weg. Auch die Lösung und Trennung von Problemen geht nicht immer sofort, weil jedes Problem einen Nutzen hat.

  • Wer Angst vor Menschen hat, der ist beispielsweise mit sich selbst unsicher und muss diese Unsicherheit verlieren dürfen, bevor er neue Kontakte aufbauen kann.
  • Krankheiten haben Einfluss auf unser Leben. Auch hier braucht es Veränderung, die erst einmal kennengelernt werden darf.
  • Viele Themen, die uns belasten, haben einen Hintergrund, den wir im Alltag loslassen lernen müssen, bevor wir wirklich in die Veränderung gehen.

Wie sollte ein Termin ablaufen?

Damit diese Dinge so gut ablaufen können braucht es etwas Zeit und eine achtsame Arbeit. Wir arbeiten gerne in halben oder ganzen Intensivtagen oder einer Intensivzeit XXL, die über mehrere Tage verteilt wird. Dabei können wir achtsam und nachhaltig an die Lösung von Themen gehen.

  • Wir haben Zeit, die Zusammenhänge gemeinsam zu besprechen und können das Thema ausführlich anschauen.
  • Es ist genug Zeit, sich auszusprechen und das, was man möchte, von der Seele zu reden.
  • Die eigentliche Hypnose / Trance kann gut vorbereitet werden und wir fühlen uns sicher – und wir haben auch die Chance, dies noch einmal zu wiederholen und zu festigen.
  • Es geht, dass wir direkt in eine praktische Umsetzung gehen und mit etwas mehr Zeit den Alltag entsprechend planen und viele Dinge testen können.

So haben wir eine angemessene Zeit zur schnellen Veränderung. Ein Intensivtag, ein halber Intensivtag oder eine Intensivzeit XXL sind darauf ausgelegt, dass eine schnelle und intensive Arbeit achtsam und schnell möglich ist. Wir möchten gerne Menschen auf dem Weg zu sich selbst begleiten, schnelle Hilfe ohne Druck oder Stress anbieten und Erfolge begleiten, die sicher sind und nicht morgen gleich wieder verwischt werden. Aber jeder Mensch braucht seine Arbeitsweise – daher sollten wir einfach den Kontakt miteinander aufnehmen und darüber reden.


Städteregion Aachen, Aachen, Alsdorf, Baesweiler, Eschweiler, Herzogenrath, Monschau, Roetgen, Simmerath, Stolberg Rhld., Würselen, Kreis Düren , Aldenhoven, Düren, Heimbach, Hürtgenwald, Inden, Jülich, Kreuzau, Langerwehe, Linnich, Merzenich, Nideggen, Niederzier, Nörvenich, Titz, Vettweiß, KreisHeinsberg, Erkelenz, Geilenkirchen, Heinsberg, Hückelhoven, Übach-Palenberg, Wassenberg, Wegberg, Gangelt, Selfkant, Waldfeucht, Mönchengladbach, Viersen, Umgebung, Belgien, Kerpen, Bergheim, Bedburg, Düsseldorf, Neuss, Rheydt, Grevenbroich, Lüttich, Eupen, Kelmis, Lontzen, Raeren, Amel, Büllingen, Burg-Reuland, St. Vith, Bütgenbach, Ostbelgien, Frechen, Euskirchen, NRW,Rheinland, Niederrhein, Westfalen, Nordrhein-Westfalen,Online,Online Beratung,Online-Coaching

2

Hilft Hypnose gegen Angst? Wie kann ich Angst auflösen und das ebenso schnell wie effektiv? Manche Dinge sind auf einmal ganz einfach, wenn man den richtigen Weg geht. So kann es gehen …

Hilft Hypnose gegen Angst? Wie kann ich Angst auflösen und das ebenso schnell wie effektiv? Manche Dinge sind auf einmal ganz einfach, wenn man den richtigen Weg geht. So kann es gehen …

Hypnose gegen Angst


Hypnose gegen Angst

Eine Abfrage, die oft bei Google eingegeben wird. Dabei geht es hier ganz oft um etwas anderes und nicht um eine diagnostizierte Angststörung. Es geht sehr oft um Unsicherheiten und ungeklärte Konflikte, die zu Handlungsblockaden führen – und diese sind hypnosystemisch leicht aufzulösen.

Wann ist es Angst?

Angst ist eine harte Diagnose, die vielen Menschen noch mehr Angst einjagt. Oft wird sie auch als Entschuldigung gehandelt. Man „hat“ diese Angst und kann sie daher nicht gehen lassen. Eine Angst wird festgestellt und diagnostiziert. Vereinfacht gesagt kann man dazu sagen, dass das „haben“ von Angst Definitionssache ist oder sein kann. Wenn wir bestimmte Symptome über eine gewisse Zeit erleben, dann passt es irgendwann von Zeit und Intensität in das Raster und wir haben die Diagnose. Ab jetzt ist es Angst und wir haben sie. Wir haben also keinen Virus, kein Bakterium und keine Erkrankung im klassischen Sinne. Wir haben eine Erkrankung wegen ihrer Definition.

Auch interessant: Was tun bei Fibromyalgie?

Blockade durch Konflikt statt Angst

Wenn wir uns jetzt erlauben, es noch anders zu sehen, dann können wir einmal weg vom klassischen Bild der Angst gehen. Wir „haben“ also keine Angst, sondern es geht um ein anderes Thema. Wir haben eine Lernerfahrung gemacht, die uns dazu bringt, in bestimmten Situationen zu blockieren und uns unlogisch zu verhalten. Wir wissen, was uns bremst und wir verstehen das Problem auch – aber wir können an manchen Stellen einfach nicht weiter. Das nennt man zu Recht eine Blockade. Wir stehen vor der Türe und drücken die Klinke nicht herunter, auch wenn wir es könnten. Das liegt oftmals an einer Lernerfahrung. Wenn wir gelernt haben, dass uns das Öffnen einer Türe eine Bedrohung offen legte, dann verhalten wir uns entsprechend. Weil die Schlüsselreize weit zurückliegen ist es so, dass wir diese Verbindung nicht kennen und nicht auflösen können. Dadurch steht auf einmal Angst im Raum und wir haben keine Ahnung, wie wir damit umgehen.

Medikamente sind keine Lösung

Wenn wir jetzt hingehen und „betäuben“ uns mit einem Medikament, dann ändern sich die Symptome, aber das Problem wird nicht gelöst. Manchmal muss das sein und sicher ist das oftmals eine begrenzte Zeit in Ordnung. Eine Dauerlösung kann es jedoch nicht sein. Wichtig ist, die Blockade aufzulösen.

Hypnose gegen Angst ist ein sanfter Weg

Wenn wir nun den Weg der Hypnose gehen, dann ist es eine ganz sanfte Auflösung. Wir gehen hin und schauen uns erst einmal bewusst an, was das Thema ist. Danach schauen wir auf mögliche Verbindungen, Ursachen und das, was uns im Alltag blockiert. Nun bringen wir Frieden durch eine geführte Meditation (nennen wir die Hypnose doch einmal so) in das, was uns belastet. Dann setzen wir es durch professionelle Begleitung im Alltag um. Durch die Begleitung in schweren Situationen mit einem Menschen, der uns verständnisvoll begleitet, können wir dann die Blockaden auch im Alltag meistern.

So klappt die Entlastung in mehreren kleinen Schritten, die leicht und schnell zur Auflösung führen:

  1. Besprechung der aktuellen Situation und Belastung.
  2. Erforschung möglicher Zusammenhänge.
  3. Beruhigung von auslösenden Situationen durch Hypnose / geführte Meditation.
  4. Gemeinsame schrittweise Auflösung / Umsetzung in der Praxis.
  5. Nachbesprechung und Übertragung in den Alltag.

Manchmal braucht es mehr Arbeit oder eine Vorbereitung / Zusammenarbeit mit anderen Kollegen. Das ist immer ein Einzelfall. Oftmals aber ist es so sehr sanft und angenehm, Situationen aufzulösen und innere Ruhe zu finden.


Interessant sind: 

hypnose gegen angst aachen, hypnose aachen psychotherapie, abnehmen durch hypnose aachen, aachen hypnose, hypnose stolberg, misophonie aachen, hypnose raucherentwöhnung aachen, medizinische hypnose aachen, hypnotherapeut aachen

in zum Beispiel:

Aachen, Düren, Heinsberg, Mönchengladbach, Bielefeld, Bochum, Bonn, Bottrop, Dortmund, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Gelsenkirchen, Hagen, Hamm, Herne, Köln, Krefeld, Leverkusen, Mönchengladbach, MG, Mülheim an der Ruhr, Münster, Oberhausen, Remscheid, Solingen, Wuppertal