Springe zum Inhalt

Was mache ich, wenn ich schüchtern bin und nicht aus meiner Haut kann? Hypnose kann dabei helfen – und zwar in einer ganz besonders effektiven Art und Weise.

Was mache ich, wenn ich schüchtern bin und nicht aus meiner Haut kann? Hypnose kann dabei helfen – und zwar in einer ganz besonders effektiven Art und Weise.

hypnose schuechternheit


Hypnose bei Schüchternheit

Wie kann Hypnose helfen, dass ich mich anders verhalten kann und wie kann ich meine Schüchternheit oder Unentschlossenheit verändern, aus mir rauskommen und meine Hemmungen überwinden?

Das geht auf eine besondere Art und Weise und das mit einem hypnosystemischen Intensivcoaching. Was es nicht bringt, kann man aus unserer Erfahrung auf den Punkt bringen: Woche für Woche ein kurzer Termin von 45-60 Minuten. Es kann nicht angehen, dass wir nach und nach arbeiten sollen und die ersten Termine nur über das reden, was nicht funktioniert. So würde die Unsicherheit noch immer mehr zunehmen – das zeigt unsere Erfahrung.

Hypnosystemisches Coaching und Begleitung gibt Mut

Natürlich spricht man erst einmal gemeinsam über das, was genau das Thema ist. Wir alle haben Bereiche, in denen wir zurückhaltender sind und diese, in denen wir zumindest etwas mutiger oder offener sind. Meist findet man in kurzer Zeit eine Quelle oder eine Idee, wie genau dies entstanden sein könnte. Dann machen wir uns Ziele bewusst, weswegen es sich lohnt, sich aus der Schüchternheit, Unsicherheit oder den Hemmungen heraus zu bewegen.

Es macht Sinn, manchmal Zurückhaltung zu zeigen und es macht Sinn, diese auch abzulegen. Beides braucht einen Stellenwert und wir dürfen ebenso die Zurückhaltung als Stärke sehen, wie wir auch die Entschlossenheit wahrnehmen dürfen und auch diese zur Stärke werden lassen.

Wir müssen es in uns spüren. Es muss in uns heranreifen und dann braucht es Erfahrung damit. Wir müssen zuerst einmal in Trance Übungen und dann in sicheren Erfahrungen die neuen Erlebnisse spüren und sichern. Wenn wir mit Netz und doppeltem Boden arbeiten, dann wagen wir diese Versuche – das geht am besten durch die Kombination von Hypnose-Coaching und Begleitung.

Fake it til you make it

Wenn du irgendwann die Angst vor der Einsamkeit satt bist und dich bewegen möchtest - leben möchtest - dann kommt deine Zeit. Dann hast du den Mut. Das ist eine gute Umschreibung. Wir spüren in uns Quellen aufsteigen, dass wir mutig und entschlossen sein können, weswegen auch immer – was auch immer uns antreibt. Es ist in uns und wartet darauf, dass wir es finden und nutzen.

Nun können wir es ganz sicher in Trance und dann gemeinsam im echten Leben testen. So gewinnen wir immer mehr Selbstvertrauen und trauen uns immer mehr. Das können wir dann gemeinsam vertiefen und in Hypnose noch weiter verinnerlichen.

Unsere Erfahrung zeigt, dass es manchmal nur ein bis fünf Tage intensiver Arbeit braucht, bis man feststellen kann, dass es zu einer scheinbar kompletten Persönlichkeitsveränderung kommt. Jeder Mensch kann dabei so intensiv vorgehen, wie er es möchte und es kommt nicht zu Überforderungen. Wir arbeiten sanft und überlegen miteinander, wie wir vorgehen. Es gibt keinen Zwang oder Druck – das haben die meisten Menschen vorher schon Jahre selbst gemacht, ohne dass es Wirkung gezeigt hätte. Wir arbeiten als Team, achtsam und sanft, aber dennoch entschlossen, das Ziel zu sehen und es zu entwickeln – dann schaffen wir es gemeinsam. Es wird sich unglaublich gut anfühlen. Hab den Mut und mach den ersten Schritt – nimm Kontakt auf und dann lass uns gemeinsam deinen Weg finden – dann wirst du lernen, ihn sicher zugehen. Du hast es verdient.


Städteregion Aachen, Aachen, Alsdorf, Baesweiler, Eschweiler, Herzogenrath, Monschau, Roetgen, Simmerath, Stolberg Rhld., Würselen, Kreis Düren , Aldenhoven, Düren, Heimbach, Hürtgenwald, Inden, Jülich, Kreuzau, Langerwehe, Linnich, Merzenich, Nideggen, Niederzier, Nörvenich, Titz, Vettweiß, KreisHeinsberg, Erkelenz, Geilenkirchen, Heinsberg, Hückelhoven, Übach-Palenberg, Wassenberg, Wegberg, Gangelt, Selfkant, Waldfeucht, Mönchengladbach, Viersen, Umgebung, Belgien, Kerpen, Bergheim, Bedburg, Düsseldorf, Neuss, Rheydt, Grevenbroich, Lüttich, Eupen, Kelmis, Lontzen, Raeren, Amel, Büllingen, Burg-Reuland, St. Vith, Bütgenbach, Ostbelgien, Frechen, Euskirchen, NRW,Rheinland, Niederrhein, Westfalen, Nordrhein-Westfalen

Das Gesetz der Anziehung – davon haben viele schon einmal gehört. Was aber ist damit wirklich und wann merkst du, dass es bei dir wirkt? Nachfolgend eine Erklärung der sieben wichtigsten Anzeichen dafür.

Das Gesetz der Anziehung – davon haben viele schon einmal gehört. Was aber ist damit wirklich und wann merkst du, dass es bei dir wirkt? Nachfolgend eine Erklärung der sieben wichtigsten Anzeichen dafür.

Du erschaffst deine Realität

Stimmt nicht? Aber sicher doch. Die Dinge sind zu 10% das, was geschieht und zu 90% das, was wir daraus erschaffen oder wie wir darauf reagieren. Das funktioniert wirklich und wir wissen es auch. Wenn wir einen Gedanken haben, dann verändert sich die Welt teilweise spontan. Kommt die Vorladung vor das Gericht, ist uns flau im Magen und wenn wir einen schönen Menschen wahrnehmen, dann kommt das Blut anders in Wallung. Wir sind jedoch der gleiche Mensch – außer unserer Wahrnehmung ist nichts anders. Wir bewerten emotional unsere Umwelt, die Geschehnisse und das, was wir erleben – das erschafft andere Gefühle und darauf reagieren wir dann sehr unterschiedlich. Wenn du wütend bist ist die Reaktion auf das gleiche Ereignis anders, als wärst du gerad frisch verliebt. Daraus ergeben sich ganz andere Ereignisketten und das Leben verändert sich.

Du kannst also Gedanken wirklich manifestieren. Das sagen auch viele Bücher wie „The Secret“. Sie gehen oft dabei nicht weit genug, denn es gibt noch einige andere Gesetze, die wichtig sind. Dazu aber bald mehr in einem Buch, auf das wir verweisen werden – wahrscheinlich im Sommer 2019.

7 Anzeichen dafür dass das Gesetz der Anziehung bei dir funktioniert


7 Anzeichen dafür dass das Gesetz der Anziehung bei dir funktioniert

  1. Die Dinge entwickeln sich in eine Richtung

Je mehr wir von etwas erleben, desto mehr davon geschieht. Wenn wir uns gerade gut fühlen, dann fühlen wir uns immer besser – das geben wir auch weiter. Geht es uns schlecht, dann steigern wir auch das. Wenn wir merken, dass wir „einen Lauf“ haben, dann können wir erkennen, dass das Gesetz der Anziehung funktioniert.

Das ist auch ein Schlüssel dazu, es zu verändern, wenn wir schauen, ob wir nicht auch positive Elemente wahrnehmen können. Vielleicht gibt es ja in unserem Leben mehr, für das wir dankbar sein können, als uns bewusst ist.

  1. Du spürst den Flow

Wenn uns das Gesetz der Anziehung bewusst wird, dann spüren wir den Flow. Wir erleben, dass wir uns gezogen fühlen und das Leben eine klare Perspektive bekommt. Das merken wir negativ und auch positiv. Aus der Richtung, die wir eben angesprochen haben, wird jetzt ein Fluss, der immer aktiver wird und uns in Bewegung bringt – ebenso wie wir ihn. Wir haben dabei immer das Ruder in der Hand und können es verändern.

  1. Das Bewusstsein klärt sich

Die Dinge werden klarer und einfacher. Wenn du die ersten beiden Signale spürst, die Richtung und den Flow, dann werden die Sachen auf einmal bewusster und klarer. Es wird alles einfach, selbstverständlich, logisch und locker. Dinge, die zu schwer sind oder unklar bzw. anderweitig unsinnig, beschäftigen uns nicht mehr und wir lehnen sie ab. So gehen wir auch deutlich besser mit dem um, womit wir wirklich zu tun haben und befassen uns so weniger mit Nebensächlichkeiten.

  1. Du sagst, was du willst und erreichst immer mehr

Es ist kein Problem, dass du erkennst, was du wirklich möchtest. Du sagst es klar, dir ist es vollkommen bewusst und du kannst es auch deutlich als Ziel vor Augen haben. Deine Visionen können sich erfüllen, weil du nicht mehr umher irrst, sondern klar auf das zugehst, was dir wichtig ist. Durch die wachsende Klarheit erkennst du die Signale der Umwelt und nimmst Gelegenheiten sowie Chancen wahr, weil sie dir bewusst sind.

  1. Dein Leben wird immer schöner und leichter

Wer im Flow ist, Dinge klar fokussiert, Chancen ergreift und Ziele erreicht, die er sich gesteckt hat, der fühlt sich leichter, besser und positiver. Positive Energie nimmt so immer mehr zu und wir fühlen uns in Herz, Hirn und Bauch leicht und unbeschwert. Wir sind einfach glücklich, auch wenn wir nicht immer Erfolg haben und nicht immer alles glatt läuft, wir glauben aber an das Gute im Leben, in uns und unserem Umfeld. Dadurch sehen wir viel mehr von den schönen Dingen und so werden auch immer mehr Dinge schön.

  1. Du empfindest inneren Frieden

Durch diese Punkte entsteht zwangsläufig ein innerer Friede in dir. Wer Leichtigkeit und Ruhe verspürt, seine Dinge weiterstgehend erreicht und mit sich im Reinen ist, der wird durch diesen Flow der Ereignisse und die innere Ruhe auch Frieden in sich wahrnehmen. Du hast keine Energie mehr, die du für negative Dinge aufwendest, weil du sie brauchst, um die wirklich wichtigen Dinge des Lebens zu erschaffen.

  1. Alle deine Dinge gelingen

Das letzte klare Anzeichen dafür, dass es weitergeht ist, dass alle Dinge wie von Zauberhand immer besser werden. Es gelingt fast alles, was du dir vornimmst und die Fehlschläge nimmst du viel leichter, wenn es einmal dazu kommt. Du spürst, wie du in einer Art von Spirale nach und nach immer weiter nach oben kommst.

Worum es nicht geht

„Brum Brum“ zu sagen und das neue Auto steht da – das ist es nicht und das macht auch nicht wirklich glücklich. Ebenso geht es nicht darum, anderen Menschen etwas wegzunehmen, denn du lernst zu geben, wenn du dich gut fühlst. Wir wollen glücklich leben - aber wir erfinden Ausreden, um das Glück zu blockieren. Niemand kann uns so gut im Weg stehen wie wir selbst.

Was mache ich, wenn ich den Weg nicht finde?

Wenn ich nicht mehr weiter weiß, dann wird es Zeit, meine Blockaden aufzulösen und dann wieder die Klarheit zu bekommen, die wichtig für den Start ist. In Hypnose kann man sehr leicht die Dinge anders wahrnehmen und dann schauen, ob man nicht doch andere Möglichkeiten hat. So ist eine gute Psychologische Beratung mit Hypnose schnell und leicht in der Lage, das Leben zu verändern. Es lohnt sich, das Leben schöner und leichter kennenzulernen, denn Druck, Angst, Leid und Schmerz gehören nicht zu uns – zu uns gehören Liebe, Achtsamkeit und Genuss. Wir alle dürfen das Leben genießen.


Baden-Württemberg, Freiburg im Breisgau, Heidelberg, Heilbronn, Karlsruhe, Ludwigsburg, Mannheim, Pforzheim, Reutlingen, Stuttgart, Ulm, Bayern, Augsburg, Bamberg, Bayreuth, Erlangen, Fürth, Ingolstadt, München, Nürnberg, Regensburg, Würzburg, Berlin, Brandenburg, Bernau bei Berlin, Brandenburg an der Havel, Cottbus, Eberswalde, Falkensee, Frankfurt (Oder), Fürstenwalde, Königs Wusterhausen, Oranienburg, Potsdam, Bremen Bremen, Bremerhaven, Hamburg, Hessen, Darmstadt, Frankfurt am Main, Fulda, Gießen, Hanau, Kassel, Marburg, Offenbach am Main, Wiesbaden, Mecklenburg-Vorpommern, Greifswald, Güstrow, Rostock, Schwerin, Stralsund, Waren (Müritz), Wismar, Neubrandenburg, Neustrelitz, Parchim, Niedersachsen, Braunschweig, Göttingen, Hannover, Hildesheim, Oldenburg, Osnabrück, Salzgitter, Wolfsburg, Wilhelmshafen, Delmenhorst, Nordrhein-Westfalen, Bielefeld, Bochum, Bonn, Dortmund, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Köln, Münster, Wuppertal, Aachen, Heinsberg, Mönchengladbach, Düren, Rheinland-Pfalz, Frankenthal, Kaiserslautern, Koblenz, Ludwigshafen am Rhein, Mainz, Neustadt an der Weinstraße, Neuwied, Speyer, Trier, Worms, Saarland Blieskastel, Dillingen/Saar, Homburg, Merzig, Neunkirchen, Saarbrücken, Völkingen, Saarlouis, St. Ingbert, St. Wendel, Sachsen, Bautzen, Chemnitz, Dresden, Freiberg, Freital, Görlitz, Leipzig, Pirna, Plauen, Zwickau, Sachsen-Anhalt, Bernburg (Saale), Bitterfeld-Wolfen, Dessau-Roßlau, Halberstadt, Halle, Lutherstadt Wittenberg, Magdeburg, Stendal, Weißenfels, Wernigerode, Schleswig-Holstein, Ahrensburg, Elmshorn, Flensburg, Itzehohe, Kiel, Lübeck, Neumüster, Norderstedt, Pinneberg, Wedel, Thüringen, Altenburg, Eisenach, Erfurt, Gera, Gotha, Jena, Mühlhausen, Nordhausen, Suhl, Weimar

Selbstliebe wird oft mit Arroganz oder Narzissmus verwechselt, dabei ist sie für uns lebenswichtig. Lerne die Verhaltensweisen kennen, die Menschen mit Selbstliebe nicht zulassen werden.

Selbstliebe wird oft mit Arroganz oder Narzissmus verwechselt, dabei ist sie für uns lebenswichtig. Lerne die Verhaltensweisen kennen, die Menschen mit Selbstliebe nicht zulassen werden.

Selbstliebe vs. Arroganz bzw. Narzissmus

Wir denken immer, Selbstliebe und Selbstrespekt sind unmöglich oder Eigenschaften, die man nicht haben darf. Das ist vollkommen falsch, denn wir brauchen den Respekt vor uns und dem, was uns ausmacht. Ebenso ist Respekt unserem Umfeld gegenüber wichtig und nicht die devote Verbeugung in Selbstaufgabe – das verwechseln wir ebenso. Balance zu uns und anderen Menschen ist die Basis einer wunderbaren gemeinsamen Existenz. Diese muss bei uns selbst achtsam beginnen, denn unsere größte Liebe sollte über dem Waschbecken zu sehen sein – im Spiegel.

10 Dinge die Menschen mit Selbstliebe niemals zulassen


10 Dinge die Menschen mit Selbstliebe niemals zulassen

Diese zehn Dinge werden Menschen, die sich selbst anerkennen und lieben niemals zulassen:

  1. Dinge tun, um anderen Menschen zu gefallen

Du darfst jederzeit Menschen Gutes tun, aber nicht, damit du Sympathie oder Gefallen erkaufst, sondern nur deswegen, weil du davon überzeugst bist, dass es richtig ist. Auch zu massives flirten und intensiv um die Gunst anderer Menschen betteln würde ein Mensch niemals tun, der sich liebt.

  1. Sich selbst negativ anschauen

Selbstzerstörerisches Denken ist leider üblich. Wir machen nichts dummes, sondern sind dumm, weil … Genau das ist ein massives Problem. Selbstbewusste Menschen und selbstliebende Menschen sehen sich eben nicht immer als Problem, auch wenn sie ihren Anteil an einer Sache und auch die Schuld an einer Sache sich anerkennen – sie erkennen auch und vor allem ihre Leistungen an.

  1. Keine Entwicklung zulassen

Wer permanente Angst vor der Zukunft hat und an sich zweifelt, der kommt nicht nach vorne. Wenn du keine Weiterentwicklung zulassen kannst und nur negativ nach vorne schaust, dann wahrscheinlich, weil du dir selbst zu wenig zutraust. Das kennen wir alle durch unsere Wünsche und Vorsätze für das neue Jahr, die wir nicht durchziehen - aber bei Menschen, die sich nicht lieben, geschieht das sehr oft.

  1. Die Instinkte missachten

Wer nicht auf  sein Bauchgefühl hört, sondern nur auf die schlechten Gedanken in sich, der wird nicht instinktiv reagieren können und oftmals keine Balance finden – wer nicht aus seiner Mitte handelt, der erzeugt zudem auch noch immer weniger Selbstwertgefühl.

  1. Einen Job machen, der dich auffrisst

Unser Job darf uns fordern und auch einmal etwas überfordern, aber er darf uns nicht zerfressen. Wenn wir unter unserem Alltag und unserem Beruf leiden, dann ist nicht nur der Montag eine Qual – sondern das ganze Leben.

  1. Die Gesundheit vernachlässigen

Wenn du dich liebst, dann nimmst du keine Drogen, besäufst dich nicht und misshandelst weder Körper, Geist noch Seele. Jeder schlägt einmal über die Stränge, aber du wirst das als dich selbst respektierender Mensch nicht massiv übertreiben.

  1. Kontrollzwang zeigen

Wer andere Menschen unter Druck setzt und kontrolliert, der misstraut nicht nur seinen Mitmenschen sondern auch sich selbst. Selbstliebende Menschen werden niemals andere Menschen massiv kontrollieren oder gar bevormunden.

  1. Faul sein

Wir sind nur dann faul und an der Umwelt desinteressiert, wenn wir und unsere Umgebung uns egal sind und wir uns aufgeben. Es darf nicht lange andauern, wenn wir einmal in ein lustloses Loch rauschen. Es ist wichtig, dass ein solcher Zustand nicht lange anhält.

  1. Gegen sich arbeiten

Menschen, die sich nicht lieben, arbeiten gegen sich und manchmal nur für andere. Man achtet sich nicht und schätzt sich selbst nicht – daher nehmen wir uns nicht wichtig. Wir vernachlässigen uns und arbeiten massiv gegen uns selbst an. Das ist Selbstzerstörung.

  1. Sich nicht vergeben

Das ist vielleicht der wichtigste Punkt: Wer sich liebt, der lernt auch, sich selbst zu vergeben. Du darfst Mist machen, aber auch wieder loslassen, was dich belastet. Das ist übrigens gut in einem Ritual unter Hypnose möglich.

Lerne, dich selbst zu achten und zu lieben

Du hast es verdient, dich selbst anzuerkennen und zu lieben, denn das ist wichtig, wenn du wirklich leben möchtest. Auch dabei braucht es keine Perfektion, aber wahrscheinlich braucht es ein Coaching – effektiv in der Verbindung mit Hypnose, damit du lernen kannst, wie wunderbar du bist.

Ja, du bist wunderbar und das darfst du auch wieder sehen lernen. So, wie du ein falsches Bild von dir hast – wie ganz viele Menschen – kannst du ein anderes Bild kennenlernen. Hypnose ist wirklich ein schneller Weg und Trance sehr sanft. Gib dir eine Chance, hypnosystemisch den Weg zu einem besseren Selbstbild zu gehen. Dann schaffst du es auch, deine Ziele zu stecken, die sich dann auch erreichen lassen. Lebe dein eigenes Leben – so wie du es willst.


Aachen,Bad Berleburg,Bad Driburg,Bad Laasphe,Bad Lippspringe,Bad Münstereifel,Bad Wünnenberg,Balve,Barntrup,Bergneustadt,Beverungen,Billerbeck
Blomberg,Borgentreich,Borgholzhausen,Brakel,Breckerfeld,Büren,Burscheid,Drensteinfurt,Drolshagen,Enger,Ennigerloh,Erwitte,Freudenberg
Fröndenberg Ruhr,Gescher,Geseke,Halle Westf.,Hallenberg,Halver,Harsewinkel,Heimbach,Hilchenbach,Horn-Bad Meinberg,Hörstel,Horstmar
Hückeswagen,Isselburg,Kalkar,Kierspe,Lengerich,Lichtenau,Linnich,Lüdinghausen,Lügde,Marienmünster,Marsberg,Medebach,Meinerzhagen,Monschau
Neuenrade ,Nideggen,Nieheim,Ochtrup,Oerlinghausen,Olfen,Olsberg,Preußisch Oldendorf,Rahden,Rees,Rhede,Rüthen,Salzkotten,Sassenberg (14.403)
Schieder-Schwalenberg,Schleiden,Sendenhorst,Spenge,Stadtlohn,Steinheim,Straelen,Tecklenburg,Telgte,Velen,Versmold,Vlotho,Vreden (22.688)
Waldbröl,Warburg,Wassenberg,Werther (Westf.),Willebadessen,Winterberg,Zülpich