Springe zum Inhalt

Wir verpassen viele wichtige Informationen, weil wir falsch oder eher gar nicht zuhören. Aufmerksam und offen auf das Gegenüber achten hat viele Vorteile und macht dich zum Gesprächsführer.

Wir verpassen viele wichtige Informationen, weil wir falsch oder eher gar nicht zuhören. Aufmerksam und offen auf das Gegenüber achten hat viele Vorteile und macht dich zum Gesprächsführer.

10 Schritte zum guten Zuhörer!


10 Schritte zum guten Zuhörer!

Manche Menschen sind sehr gut in Gesprächen und hören aufmerksam zu - zum Beispiel Anselm Grün. Das Zuhören kann man lernen und üben - so dass sich jeder verbessern kann. NLP und Hypnose nutzen die Sprache und auch nicht sprachliche Elemente, um mit Menschen in Kontakt zu kommen, ihren Willen zu erforschen und sie zu ihren Zielen zu führen. Das nennen viele Menschen Manipulation – das ist richtig. Aber diese Manipulation setzen wir ein, damit jemand seine Blockaden und Sperren durchbricht, sich selbst erkennt und seine Ziele wirklich erreicht.

Ebenso kann man sich auch energetisch weiterentwickeln, wie zum Beispiel durch Reiki und Energiearbeit. Wer das nicht kennt, der kann es nicht nachvollziehen, aber man kann sich sehr intensiv mit Menschen verbinden und sich auf mehreren Ebenen auf Menschen einzulassen lernen.

Bleiben wir aber bei Gesprächen und dem Zuhören. Was ist wichtig? Zuerst einmal müssen wir offen, aufmerksam und aktiv zuhören. Dabei sind zehn Punkte wichtig, die man schnell erlernen kann. Darauf aufbauen sind NLP und Hypnose Seminare hilfreich, um dieses Wissen noch zu vertiefen und noch professioneller Gespräche führen und leiten zu können.

Hier die zehn Schritte, die jeder von uns anwenden kann:

1 Komme selbst zur Ruhe, entspanne dich, deine Muskulatur und deine Sinne. Wenn du keine Zeit hast oder sehr unentspannt oder in anderen Gedanken bist, dann versuche einen gemeinsamen anderen Termin zu finden. Du darfst sagen, dass du gerade nicht gut zuhören kannst. Das ist besser als Halbherzigkeit.

2 Frage, ob dein Gesprächspartner Hilfe braucht oder „nur“ jemanden, der ihm zuhört. Wenn jemand nicht um Hilfe bittet, dann gestehe ihm zu, dass er die Dinge alleine regeln kann, aber sich einfach einmal mitteilen muss. Dazu hat man Freunde. Wenn du das Gefühl hast, dass er Hilfe gebrauchen kann, dann frage nach – aber lass den Menschen die Freiheit, sich selbst helfen zu wollen. Freunde drängen sich nicht auf.

3 Achte auf die Körperhaltung und den Gesichtsausdruck deines Gegenübers. Manche Menschen sind kongruent, andere nicht. Kongruent bedeuten, dass Gestik und Mimik zu den Worten passen. Wenn es nicht zu passen scheint, dann ist es inkongruent. Frage dann aber nach anstatt still zu urteilen und sage etwas wie „Du sagst … aber ich habe den Eindruck, du siehst aus, als ob …“

4 Versuche nicht zu urteilen, vor allem nicht vorschnell. Du musst keine Urteile fällen und du entscheidest auch nicht für deinen Gesprächspartner. Es geht in einer Unterhaltung nicht darum, dass du der Experte bist, der die Antwort hat. Auch nicht in Psychotherapie oder Coaching.

5 Auch der Profi in Sachen Kommunikation übt sich darin, kluge Fragen zu stellen und nicht, die Wahrheit festlegen zu wollen. Das ist übergriffig und nicht nötig. Stelle Fragen ohne ein Werturteil zu fällen.

6 Frage immer noch einmal nach und wiederhole was du gehört hast dabei noch einmal so, wie du es verstanden hast. Damit gehst du auf Nummer Sicher, dass du wirklich verstanden hast, wie etwas gemeint war und du nicht falsche Rückschlüsse ziehst.

7 Natürlich darfst du sagen, wenn etwas nicht zu dir und deinen Werten passt und du bist sicherlich ein guter Freund und Gesprächspartner, wenn du das sagst, was gegen deine Werte und Vorstellungen ist. Vielleicht hast du es nur falsch verstanden und vielleicht nicht. Das zu klären ist wichtig.

8 Sprich deine Gefühle und Wahrnehmungen als solche aus. Sag, was du erlebst und was du empfindest in einer Unterhaltung. Dabei darfst du auch deine Interpretation erwähnen. Versuche aber bitte, nicht beides zu vermischen, sondern grenze möglichst klar ab zwischen dem Verstehen und den eigenen Erlebnissen und Gedanken oder Vorbehalten.

9 Frage, was dein Gesprächspartner von dir möchte oder was geschehen müsste, damit er den größten Nutzen aus dem Gespräch zieht. Es ist wichtig, dass du die Botschaft der Unterhaltung verstehen kannst.

10 Grenze aus, was für dich nicht geht. Du musst nichts und niemand kann verlangen, dass du über deine Grenzen hinaus handelst. Sage, was gar nicht geht, was du nicht möchtest, kannst oder wozu du nicht in der Lage bist. Wie in der Ersten Hilfe ist der Selbstschutz erste Priorität – daher ist er hier am Ende der Liste.

Viel Freude mit tieferen Gesprächen. Ergänze diese Tipps gerne durch deine Kommentare, die sowohl weitere Tipps als auch Erlebnisse oder Fragen sein können.

Wenn du noch mehr Unterstützung brauchst, dann schaue dich bei den Seminar-Angeboten um oder nimm einfach Kontakt auf.


NRW, Baden-Württemberg, Freiburg im Breisgau, Heidelberg, Heilbronn, Karlsruhe, Ludwigsburg, Mannheim, Pforzheim, Reutlingen, Stuttgart, Ulm, Bayern, Augsburg, Bamberg, Bayreuth, Erlangen, Fürth, Ingolstadt, München, Nürnberg, Regensburg, Würzburg, Berlin, Brandenburg, Bernau bei Berlin, Brandenburg an der Havel, Cottbus, Eberswalde, Falkensee, Frankfurt (Oder), Fürstenwalde, Königs Wusterhausen, Oranienburg, Potsdam, Bremen Bremen, Bremerhaven, Hamburg, Hessen, Darmstadt, Frankfurt am Main, Fulda, Gießen, Hanau, Kassel, Marburg, Offenbach am Main, Wiesbaden, Mecklenburg-Vorpommern, Greifswald, Güstrow, Rostock, Schwerin, Stralsund, Waren (Müritz), Wismar, Neubrandenburg, Neustrelitz, Parchim, Niedersachsen, Braunschweig, Göttingen, Hannover, Hildesheim, Oldenburg, Osnabrück, Salzgitter, Wolfsburg, Wilhelmshafen, Delmenhorst, Nordrhein-Westfalen, Bielefeld, Bochum, Bonn, Dortmund, Duisburg, Düsseldorf, Erkelenz, Essen, Köln, Münster, Wuppertal, Aachen, Heinsberg, Mönchengladbach, Düren, Rheinland-Pfalz, Frankenthal, Kaiserslautern, Koblenz, Ludwigshafen am Rhein, Mainz, Neustadt an der Weinstraße, Neuwied, Speyer, Trier, Worms, Saarland Blieskastel, Dillingen/Saar, Homburg, Merzig, Neunkirchen, Saarbrücken, Völkingen, Saarlouis, St. Ingbert, St. Wendel, Sachsen, Bautzen, Chemnitz, Dresden, Freiberg, Freital, Görlitz, Leipzig, Pirna, Plauen, Zwickau, Sachsen-Anhalt, Bernburg (Saale), Bitterfeld-Wolfen, Dessau-Roßlau, Halberstadt, Halle, Lutherstadt Wittenberg, Magdeburg, Stendal, Weißenfels, Wernigerode, Schleswig-Holstein, Ahrensburg, Elmshorn, Flensburg, Itzehohe, Kiel, Lübeck, Neumüster, Norderstedt, Pinneberg, Wedel, Thüringen, Altenburg, Eisenach, Erfurt, Gera, Gotha, Jena, Mühlhausen, Nordhausen, Suhl, Weimar,Online,Online Beratung,Online-Coaching

Das Gesetz der Anziehung – davon haben viele schon einmal gehört. Was aber ist damit wirklich und wann merkst du, dass es bei dir wirkt? Nachfolgend eine Erklärung der sieben wichtigsten Anzeichen dafür.

Das Gesetz der Anziehung – davon haben viele schon einmal gehört. Was aber ist damit wirklich und wann merkst du, dass es bei dir wirkt? Nachfolgend eine Erklärung der sieben wichtigsten Anzeichen dafür.

Du erschaffst deine Realität

Stimmt nicht? Aber sicher doch. Die Dinge sind zu 10% das, was geschieht und zu 90% das, was wir daraus erschaffen oder wie wir darauf reagieren. Das funktioniert wirklich und wir wissen es auch. Wenn wir einen Gedanken haben, dann verändert sich die Welt teilweise spontan. Kommt die Vorladung vor das Gericht, ist uns flau im Magen und wenn wir einen schönen Menschen wahrnehmen, dann kommt das Blut anders in Wallung. Wir sind jedoch der gleiche Mensch – außer unserer Wahrnehmung ist nichts anders. Wir bewerten emotional unsere Umwelt, die Geschehnisse und das, was wir erleben – das erschafft andere Gefühle und darauf reagieren wir dann sehr unterschiedlich. Wenn du wütend bist ist die Reaktion auf das gleiche Ereignis anders, als wärst du gerad frisch verliebt. Daraus ergeben sich ganz andere Ereignisketten und das Leben verändert sich.

Du kannst also Gedanken wirklich manifestieren. Das sagen auch viele Bücher wie „The Secret“. Sie gehen oft dabei nicht weit genug, denn es gibt noch einige andere Gesetze, die wichtig sind. Dazu aber bald mehr in einem Buch, auf das wir verweisen werden – wahrscheinlich im Sommer 2019.

7 Anzeichen dafür dass das Gesetz der Anziehung bei dir funktioniert


7 Anzeichen dafür dass das Gesetz der Anziehung bei dir funktioniert

  1. Die Dinge entwickeln sich in eine Richtung

Je mehr wir von etwas erleben, desto mehr davon geschieht. Wenn wir uns gerade gut fühlen, dann fühlen wir uns immer besser – das geben wir auch weiter. Geht es uns schlecht, dann steigern wir auch das. Wenn wir merken, dass wir „einen Lauf“ haben, dann können wir erkennen, dass das Gesetz der Anziehung funktioniert.

Das ist auch ein Schlüssel dazu, es zu verändern, wenn wir schauen, ob wir nicht auch positive Elemente wahrnehmen können. Vielleicht gibt es ja in unserem Leben mehr, für das wir dankbar sein können, als uns bewusst ist.

  1. Du spürst den Flow

Wenn uns das Gesetz der Anziehung bewusst wird, dann spüren wir den Flow. Wir erleben, dass wir uns gezogen fühlen und das Leben eine klare Perspektive bekommt. Das merken wir negativ und auch positiv. Aus der Richtung, die wir eben angesprochen haben, wird jetzt ein Fluss, der immer aktiver wird und uns in Bewegung bringt – ebenso wie wir ihn. Wir haben dabei immer das Ruder in der Hand und können es verändern.

  1. Das Bewusstsein klärt sich

Die Dinge werden klarer und einfacher. Wenn du die ersten beiden Signale spürst, die Richtung und den Flow, dann werden die Sachen auf einmal bewusster und klarer. Es wird alles einfach, selbstverständlich, logisch und locker. Dinge, die zu schwer sind oder unklar bzw. anderweitig unsinnig, beschäftigen uns nicht mehr und wir lehnen sie ab. So gehen wir auch deutlich besser mit dem um, womit wir wirklich zu tun haben und befassen uns so weniger mit Nebensächlichkeiten.

  1. Du sagst, was du willst und erreichst immer mehr

Es ist kein Problem, dass du erkennst, was du wirklich möchtest. Du sagst es klar, dir ist es vollkommen bewusst und du kannst es auch deutlich als Ziel vor Augen haben. Deine Visionen können sich erfüllen, weil du nicht mehr umher irrst, sondern klar auf das zugehst, was dir wichtig ist. Durch die wachsende Klarheit erkennst du die Signale der Umwelt und nimmst Gelegenheiten sowie Chancen wahr, weil sie dir bewusst sind.

  1. Dein Leben wird immer schöner und leichter

Wer im Flow ist, Dinge klar fokussiert, Chancen ergreift und Ziele erreicht, die er sich gesteckt hat, der fühlt sich leichter, besser und positiver. Positive Energie nimmt so immer mehr zu und wir fühlen uns in Herz, Hirn und Bauch leicht und unbeschwert. Wir sind einfach glücklich, auch wenn wir nicht immer Erfolg haben und nicht immer alles glatt läuft, wir glauben aber an das Gute im Leben, in uns und unserem Umfeld. Dadurch sehen wir viel mehr von den schönen Dingen und so werden auch immer mehr Dinge schön.

  1. Du empfindest inneren Frieden

Durch diese Punkte entsteht zwangsläufig ein innerer Friede in dir. Wer Leichtigkeit und Ruhe verspürt, seine Dinge weiterstgehend erreicht und mit sich im Reinen ist, der wird durch diesen Flow der Ereignisse und die innere Ruhe auch Frieden in sich wahrnehmen. Du hast keine Energie mehr, die du für negative Dinge aufwendest, weil du sie brauchst, um die wirklich wichtigen Dinge des Lebens zu erschaffen.

  1. Alle deine Dinge gelingen

Das letzte klare Anzeichen dafür, dass es weitergeht ist, dass alle Dinge wie von Zauberhand immer besser werden. Es gelingt fast alles, was du dir vornimmst und die Fehlschläge nimmst du viel leichter, wenn es einmal dazu kommt. Du spürst, wie du in einer Art von Spirale nach und nach immer weiter nach oben kommst.

Worum es nicht geht

„Brum Brum“ zu sagen und das neue Auto steht da – das ist es nicht und das macht auch nicht wirklich glücklich. Ebenso geht es nicht darum, anderen Menschen etwas wegzunehmen, denn du lernst zu geben, wenn du dich gut fühlst. Wir wollen glücklich leben - aber wir erfinden Ausreden, um das Glück zu blockieren. Niemand kann uns so gut im Weg stehen wie wir selbst.

Was mache ich, wenn ich den Weg nicht finde?

Wenn ich nicht mehr weiter weiß, dann wird es Zeit, meine Blockaden aufzulösen und dann wieder die Klarheit zu bekommen, die wichtig für den Start ist. In Hypnose kann man sehr leicht die Dinge anders wahrnehmen und dann schauen, ob man nicht doch andere Möglichkeiten hat. So ist eine gute Psychologische Beratung mit Hypnose schnell und leicht in der Lage, das Leben zu verändern. Es lohnt sich, das Leben schöner und leichter kennenzulernen, denn Druck, Angst, Leid und Schmerz gehören nicht zu uns – zu uns gehören Liebe, Achtsamkeit und Genuss. Wir alle dürfen das Leben genießen.


Baden-Württemberg, Freiburg im Breisgau, Heidelberg, Heilbronn, Karlsruhe, Ludwigsburg, Mannheim, Pforzheim, Reutlingen, Stuttgart, Ulm, Bayern, Augsburg, Bamberg, Bayreuth, Erlangen, Fürth, Ingolstadt, München, Nürnberg, Regensburg, Würzburg, Berlin, Brandenburg, Bernau bei Berlin, Brandenburg an der Havel, Cottbus, Eberswalde, Falkensee, Frankfurt (Oder), Fürstenwalde, Königs Wusterhausen, Oranienburg, Potsdam, Bremen Bremen, Bremerhaven, Hamburg, Hessen, Darmstadt, Frankfurt am Main, Fulda, Gießen, Hanau, Kassel, Marburg, Offenbach am Main, Wiesbaden, Mecklenburg-Vorpommern, Greifswald, Güstrow, Rostock, Schwerin, Stralsund, Waren (Müritz), Wismar, Neubrandenburg, Neustrelitz, Parchim, Niedersachsen, Braunschweig, Göttingen, Hannover, Hildesheim, Oldenburg, Osnabrück, Salzgitter, Wolfsburg, Wilhelmshafen, Delmenhorst, Nordrhein-Westfalen, Bielefeld, Bochum, Bonn, Dortmund, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Köln, Münster, Wuppertal, Aachen, Heinsberg, Mönchengladbach, Düren, Rheinland-Pfalz, Frankenthal, Kaiserslautern, Koblenz, Ludwigshafen am Rhein, Mainz, Neustadt an der Weinstraße, Neuwied, Speyer, Trier, Worms, Saarland Blieskastel, Dillingen/Saar, Homburg, Merzig, Neunkirchen, Saarbrücken, Völkingen, Saarlouis, St. Ingbert, St. Wendel, Sachsen, Bautzen, Chemnitz, Dresden, Freiberg, Freital, Görlitz, Leipzig, Pirna, Plauen, Zwickau, Sachsen-Anhalt, Bernburg (Saale), Bitterfeld-Wolfen, Dessau-Roßlau, Halberstadt, Halle, Lutherstadt Wittenberg, Magdeburg, Stendal, Weißenfels, Wernigerode, Schleswig-Holstein, Ahrensburg, Elmshorn, Flensburg, Itzehohe, Kiel, Lübeck, Neumüster, Norderstedt, Pinneberg, Wedel, Thüringen, Altenburg, Eisenach, Erfurt, Gera, Gotha, Jena, Mühlhausen, Nordhausen, Suhl, Weimar

1

Wie kann ich mit Selbsthypnose abnehmen? Das geht ganz einfach. Die genaue Anleitung gibt es als Buch oder E-Book – gerne zum direkten Download – oder eine persönliche Beratung gleich dazu.

Wie kann ich mit Selbsthypnose abnehmen? Das geht ganz einfach. Die genaue Anleitung gibt es als Buch oder E-Book – gerne zum direkten Download – oder eine persönliche Beratung gleich dazu.

selbsthypnose abnehmen anleitung


Abnehmen mit Hypnose!

Mit Hypnose abnehmen ist toll und einfach. Das geht in der Regel so, dass man einen Termin ausmacht und zu einem Hypnotiseur geht. Dieser passt dann den Bedürfnissen das an, was als Hypnose auf uns einwirkt und zur Veränderung führen soll, kann – und auch oftmals hilft. Hypnose wirkt überraschend oft und schnell. Es ist vielleicht nicht immer der erste Termin, der sofort hilft, aber es ist nicht schlimm, wenn man vielleicht 2 oder 3 x einen Termin benötigt. Wer dranbleibt, der wird oftmals erleben, dass es ganz leicht sein kann, das Leben leicht zu machen – und auch das eigene Gewicht.

Hypnose zum Abnehmen auf CD!

Natürlich kann man auch seine persönliche mp3 Datei oder CD bekommen. Es ist dabei wahrscheinlich wichtig, hier persönlich vorzugehen, denn wir haben alle einen unterschiedlichen Antrieb, wenn wir die falschen Sachen essen und uns schlecht ernähren. Hier ist es wichtig, die Hypnose an das anzupassen, was ein Auslöser sein kann. Es soll uns gut gehen, Druck machen wir uns vorher genug oder eher sogar zu viel. Daher schadet es nicht, wenn wir diese persönliche CD dann immer wieder hören können, wenn die Fressattacke droht. So kommen wir immer wieder in Balance und können uns dem Essen in den Weg stellen.

Wie wirkt die Hypnose zur Gewichtsabnahme?

Es ist so, dass wir in der Hypnose zu unserer Mitte kommen und dann in Ruhe reflektieren. Wir lösen Konflikte und Stress selbst auf, weil die hypnotische Umgebung sehr entspannend ist. Hier können wir ganz leicht loslassen und das eben nicht nur seelisch, sondern auch körperlich. Statt Stress hilft die angenehme Ruhe ohne quälende Gedanken und Selbstzweifel.

Anleitung zum Abnehmen mit Selbsthypnose!

Die Anleitung zur Selbsthypnose und Anwendungen für die Hypnose zum Abnehmen, für Blockadenlösungen sowie andere Hypnosetexte sind in diesem Buch / E-Book zum Download vorhanden. Dies ist ein Buch einer Ausbildung zum Hypnotiseur / Hypnose-Coach. Dies sind alle Begleitunterlagen eines Einführungsseminars in Hypnose.

Arno Ostländer: „Hypnose lernen 01 Skript und Lehrbuch zum Hypnose Basis Seminar: Hypnose lernen ohne Vorkenntnisse. Alle Inhalte einer Hypnose Basis Ausbildung schriftlich mit Mustertexten“

Hypnose lernen Buch Basis Seminar 800 600 01

Es ist wichtig, sich damit auseinanderzusetzen und zu schauen, ob es ausreicht, selbst zu arbeiten und sich vielleicht auch selbst einen Text anzupassen oder aufzusprechen. Besondere Herausforderungen brauchen mehr Zuwendung. Vor allem komplexe Themen / hartnäckige oder krankhafte Dinge brauchen eine entsprechende Lösung. Das sollte man persönlich besprechen.

Was man sonst noch beachten sollte!

Jeder Mensch sollte persönliche Hilfe in Anspruch nehmen. Vor allem dann, wenn wir schon mehrfach gescheitert sind, dürfen wir uns wichtig und ernst nehmen. Irgendwann hat man genug Diäten gemacht, ist oft genug gescheitert und will sich einfach einmal in achtsame Hände geben – un dann geht es oft ganz leicht. Es ist jemand da, der uns versteht und hilft – und dann geht es aufwärts … mit der Laune – aber das Gewicht eben nicht!

Interessante Konzepte: 

Geht zunehmen auch?

Natürlich geht es in beide Richtungen. Zunehmen oder abnehmen haben die gleichen Grundsätze und funktionieren ähnlich. Daher ist der Weg auch ähnlich, nur die Wirkung in die andere Richtung.


Städteregion Aachen (Aachen, Alsdorf, Baesweiler, Eschweiler, Herzogenrath, Monschau, Roetgen, Simmerath, Stolberg Rhld., Würselen), den Kreisen Düren (Aldenhoven, Düren, Heimbach, Hürtgenwald, Inden, Jülich, Kreuzau, Langerwehe, Linnich, Merzenich, Nideggen, Niederzier, Nörvenich, Titz, Vettweiß) und Heinsberg (Erkelenz, Geilenkirchen, Heinsberg, Hückelhoven, Übach-Palenberg, Wassenberg, Wegberg, Gangelt, Selfkant, Waldfeucht) sowie Mönchengladbach und Umgebung