Springe zum Inhalt

Rückführung – auch genannt hypnotische Regression – fasziniert uns. Was erleben wir in einer Rückführung? Ist es möglich, in andere Leben zu gehen oder Kontakt zu Verstorbenen zu bekommen?

Rückführung – auch genannt hypnotische Regression – fasziniert uns. Was erleben wir in einer Rückführung? Ist es möglich, in andere Leben zu gehen oder Kontakt zu Verstorbenen zu bekommen?

Rueckfuehrung Hypnotische Regression


Wie kann ich mir eine Rückführung vorstellen?

Die Rückführung ist ohne Hypnose möglich, aber sie ist verbreiteter in Trance. Dabei führt man erst einmal ein ausführliches Gespräch, um zu schauen, was genau im Mittelpunkt des Geschehens sowie der Aufmerksamkeit sein soll. Danach geht man in eine entspannte Position und die Trance wird nach und nach vertieft. Nun sucht man sich eine Möglichkeit aus, um eine virtuelle Reise anzutreten. Hierbei dient oft ein Haus mit mehreren Gängen und Zimmern, ein Aufzug, eine Zeitlinie oder eine Treppe als Hilfsmittel der Orientierung. Von hier aus werden beliebige Räume (Situationen) betreten, die in der Regel spontan bewusst werden. Notausgänge und Sicherheitsvorkehrungen werden dabei vorher besprochen, damit der Klient die Möglichkeit hat, jederzeit aus der Situation herauszukommen.

Funktioniert eine Rückführung bei jedem Menschen?

Grundsätzlich ja. Je nervöser man ist oder je weniger es möglich ist, sich auf die Entspannungssituation einzulassen, desto länger kann es dauern. Daher geht es oft nicht direkt in einem Termin, sondern es braucht etwas Übung, Erfahrung und Vertrauen im Umgang mit dem Hypnotiseur, damit man sich gut aufgehoben fühlt und dann tiefer eintauchen kann. Bei meist sehr emotionalen Themen ist es ja auch verständlich, dass man sich erst einmal sicher fühlen möchte.

Mögliche Themen einer Rückführung

Es gibt ganz viele Möglichkeiten, wie man in einer Regression arbeiten kann. Dabei kommen sehr oft die folgenden Themen vor:

  • Reise in frühere Leben und/oder Orte;
  • Kontakt zu Verstorbenen;
  • Kontakt zu Menschen, bei denen dieser in der realen Welt nicht möglich ist;
  • Aufarbeiten von Träumen;
  • Erinnerungen wecken oder konkretisieren (auch bei Unfall-Rekonstruktionen);
  • Klärung / Aufarbeitung von Kindheitserlebnissen;
  • Traumatische / Belastende Erlebnisse aufarbeiten.

Was erlebe ich in einer Rückführung?

Die Erlebnisse in Trance sind nicht immer klar und sicherlich auch nicht immer als Beweis anzusehen. Zumeist aber erlangen wir emotionale Klarheit und Sicherheit. Eine verletzte Seele zu heilen ist oft das Ziel. Wenn sich emotional Dinge auflösen, mag vielleicht auch der Wahrheitsgehalt nicht so wichtig sein. Das Gefühl zu haben, ein Problem weniger intensiv oder gar nicht mehr als belastend anzusehen, mag ausreichen – selbst ohne einen Nachweis der Erlebnisse. Ein solcher Nachweis ist oftmals gar nicht zu erbringen, was zumeist in der Natur der Sache / des Themas liegt.

Wichtig ist, dass der Hypnotiseur nur ein „Begleiter“ ist und sich zurücknimmt, damit nicht versehentlich Bilder vom Klienten wahrgenommen und als Realität angenommen werden, die nicht aus dessen Wahrnehmung kommen. Der Hypnose-Coach oder Hypnosetherapeut sollte daher zurückhaltend vorgehen und nur begleiten und Möglichkeiten anbieten.

Geschilderte Erlebnisse von Klienten bzw. Teilnehmern unserer Hypnose Seminare

Dies sind wirkliche Schilderungen von Klienten und Seminar- Teilnehmern, die nur aus Gründen der Diskretion verändert wurden. Natürlich ist dies keine wissenschaftliche Arbeit und es gab auch keine Analyse oder Studie, die wir gemacht haben. Dennoch können diese Erlebnisse vielleicht dazu dienen, die Möglichkeiten zu erkennen:

Markus (44, Mönchengladbach) Ich wollte mich an ein Telefonat erinnern, bei dem ein Name eine Rolle spielte. Das hat sich nach ca. 15 Minuten so ergeben. Als ich dann einige Tage später durch Recherche nachprüfen konnte, dass es stimmt, war ich wirklich fasziniert von der Rückführung.

Marianne (51, Heinsberg) Die Zeit der Hunnen hat mich immer fasziniert. Daher wollte ich wissen, was in früheren Leben war. Nach der Rückführung bin ich mir sicher, dass ich zu dieser Zeit gelebt habe. Auf einmal kamen „Erinnerungen“, die ich sonst nie hatte.

Heike (39, Aachen) Ich konnte mich nie von meinem verstorbenen Vater verabschieden. In einer Rückführung hatte ich das Gefühl, dass ich mit ihm sprechen konnte und habe das geklärt, was mir wichtig war. Ich habe heute das Gefühl, wir haben uns ausgesprochen.

Achim (49, Aachen) Ich habe keinen Kontakt zu meiner Tochter, obwohl ich es mir wünschen würde. Ab und an besuche ich sie in einer Rückführung, um das Gefühl zu haben, unser Kontakt besteht und wir tauschen uns aus. Es hilft mir, ihr wenigstens in Trance zu begegnen.

Elke (55, Düsseldorf) Meine Mutter verstarb sehr früh und ich hatte keine Erinnerung mehr an sie. Durch insgesamt drei Rückführungen habe ich das Gefühl, sie gekannt zu haben. Nachdem ich dann einige Techniken der Meditation kennengelernt habe, kann ich sie heute immer einmal „besuchen gehen“.

Marion (57, Lüttich) Ich habe in der Ausbildung zur Rückführungsbegleiterin unglaubliche Dinge erlebt und bin fasziniert. Das erlebe ich auch bei meinen Klienten. Meine wichtigste Aufgabe war es, mit meiner Mutter Dinge zu "besprechen", die nicht mehr zu klären sind, da sie den Kontakt zu mir abgebrochen hat.

Hannah (27, Köln) Ich habe mich darüber gewundert, dass ich mich komisch in manchen Situationen verhalte. Nun ist mir klar warum, denn ich habe wohl einen Impuls aus einem früheren Leben, mich so zu verhalten. Seit der Rückführung ist das für mich ganz klar und ich sorge mich nicht mehr. Irgendwie habe ich die Gewissheit, dass es kein schlimmes Erlebnis der Kindheit war.

Markus (39, Düren) Immer wieder hatte ich Alpträume, die sich durch die Rückführung geklärt haben. Mir ist jetzt klar, dass es ein Hinweis gewesen ist und den habe ich verstanden.

Hans-Joachim (52, Heinsberg) Ich habe Geld verlegt und es wirklich nach einer Rückführung gefunden. Das wäre mir so wahrscheinlich nie mehr eingefallen.

Was können wir daraus für uns mitnehmen?

Diese und weitere Erlebnisse sind wirklich beeindruckend und zeigen uns, dass es durchaus möglich ist, anders zu arbeiten, als es uns sonst möglich ist. Es gibt natürlich weder eine Garantie, noch einen Beleg, dass alle diese Dinge wirklich so gewesen sind. Emotionale Konflikte werden jedoch oft aufgelöst. Was sich gut anfühlt, dass darf auch gut genug sein, um es einfach zu versuchen. Zu ernst sollte man wahrscheinlich nichts nehmen, außer seinen Problemen. Deren emotionale Auflösung ist in der Regel das Ziel – und das gelingt durchaus häufig.

Hypnose – was kann sie? Macht sie Angst? Was ist möglich und wie kann man Hypnose lernen? Die Antwort kennenzulernen ist für nur 29 € an mehreren Standorten ganz einfach möglich.

Hypnose – was kann sie? Macht sie Angst? Was ist möglich und wie kann man Hypnose lernen? Die Antwort kennenzulernen ist für nur 29 € an mehreren Standorten ganz einfach möglich.

Hypnose schnuppern


Muss ich vor Hypnose Angst haben?

Das ist wohl die wichtigste Frage und sie ist wirklich unglaublich. Die Antwort ist einfach: Nein! Hypnose ersetzt nicht den freien Willen und macht uns nicht zu leblosen Schachfiguren, die vom Hypnotiseur kontrolliert werden. Genau das Gegenteil ist der Fall.

Der Grund für eine Hypnose ist meist, dass wir uns bereits hilflos fühlen – zumindest in einer oder mehreren Situationen unseres Lebens. Nun wünschen wir uns eine Veränderung und diese sollte jemand begleiten, der unsere Schwächen einfach „weghexen“ kann. Das kann Hypnose nicht. Daher kann sie uns auch nicht so beeinflussen, dass wir manipuliert werden und die Kontrolle verlieren. Sie kann Dinge, die viel schöner und besser sind.

Was kann Hypnose?

Wir haben meist die vorgenannte Ausgangssituation. Hier kann uns Hypnose helfen und das auf eine wunderbare und sanfte Art und Weise. Wir werden unter Hypnose nicht „weggebeamt“ und verlieren auch nicht die Kontrolle. Nach und nach kommen wir mehr zur Ruhe, die wir sonst nicht erreichen. Wo uns immer unsere Gedanken ablenken werden wir hier auf einmal wirklich innerlich ruhig und erreichen das, was wir sonst nicht können: Wir werden bewusst und helfen uns selbst.

Selbsthilfe? Hypnose schafft doch, dass wir uns verändern, oder? Nein, sie schafft die Grundlage und wir spüren auf einmal in uns die Kraft und – wenn man so will – die Wahrheit hinter den Dingen. Die Hypnose – die ganz leicht sein kann – hilft uns einfach, auf einmal selbst klar zu sehen und die Kontrolle zu erlangen, die wir verloren haben.

Also können wir auf einmal selbst Probleme lösen, weil wir in einem bewussteren Zustand sind, den die meisten Menschen erleben, als würden sie eine Geschichte hören. Nachdem wir uns beginnen wohlzufühlen, können wir dann immer mehr in Ruhe eintauchen. Das wird bei jedem Termin besser und leichter – effektiver und spannender.

Dadurch dass man die Hypnose in ein Coaching einbindet und sich zwischen Besprechungen, Trance und Praxis hin und her bewegt, kommt es zu erstaunlich schnellen Veränderungen, die sehr häufig von langer Dauer sind.

An sich wünschen sich viele Menschen, dass sie eine schnelle Veränderung erleben, vor der sie Angst haben und weswegen sie es scheuen. Hypnose ist kein Wunder und keine Hexerei, sondern Hypnose-Coaching eine sanfte und wohlwollende Methode, schnelle Veränderung in wenigen Terminen zu erreichen, wo oftmals bei Coachings oder Therapien Jahre erfolglos gewesen sind.

Die sanfte und schonende Herangehensweise der Hypnose vereint mir klarem Coaching und Hilfe in der Praxis stärkt das Selbstbewusstsein, legt die eigene Kraft frei und verhilft uns dazu, selbst wieder das Leben in die Hand zu nehmen. Wir werden wieder stark, brauchen auch den Hypnose-Coach bald nicht mehr und können alles das, was man uns immer gesagt hat, nicht zu schaffen. Wir erheben uns selbst über das hinaus, was man uns immer verweigerte. Es wird möglich, selbst Entscheidungen zu treffen, Vergangenes loszulassen und ein selbstbestimmtes und schönes Leben zu führen. Dabei reicht uns die Hypnose nur die Hand, aber genau das gibt uns die eigene Kraft zurück, die vielleicht schon lange verloren schien.

Wie kann ich Hypnose lernen?

Jeder kann Hypnose lernen – einzeln oder in Gruppen oder dem Seminar. In meinen Büchern habe ich vieles veröffentlicht, aber ein Einzelgespräch oder ein Seminar oder Workshop vertiefen das Wissen und machen es erfahrbar. Das genau führt zu einem Wunder in uns selbst.

Hypnose schnuppern für 29 €

In einem Einzeltermin oder in meinen Hypnose Workshops ab 29,00 € kann jeder Mensch selbst live erfahren, was er verändern kann und wie es geht. Wer mehr wissen möchte, der hat die Möglichkeit, es auch zu intensivieren und gerne auch selbst mit Hypnose zu arbeiten – ob als Coach, Therapeut, Arzt oder in jedem anderen Beruf. Hypnose macht unser Leben auf sanfte sowie respektvolle Art wunderbar und das unserer Mitmenschen ebenso. Wir lernen es, uns und andere Menschen wertschätzen zu können, loszulassen und wahre Stärke zu erleben, die wir mit anderen Menschen teilen können.


Städteregion Aachen (Aachen, Alsdorf, Baesweiler, Eschweiler, Herzogenrath, Monschau, Roetgen, Simmerath, Stolberg Rhld., Würselen), den Kreisen Düren (Aldenhoven, Düren, Heimbach, Hürtgenwald, Inden, Jülich, Kreuzau, Langerwehe, Linnich, Merzenich, Nideggen, Niederzier, Nörvenich, Titz, Vettweiß) und Heinsberg (Erkelenz, Geilenkirchen, Heinsberg, Hückelhoven, Übach-Palenberg, Wassenberg, Wegberg, Gangelt, Selfkant, Waldfeucht) sowie Mönchengladbach und Umgebung

2

Was macht einen Hypnotiseur aus? Wo finde ich einen seriösen Hypnotiseur? Kann ich selbst Hypnotiseur werden? Die wichtigsten und häufigsten Fragen kurz und knapp beantwortet.

Was macht einen Hypnotiseur aus? Wo finde ich einen seriösen Hypnotiseur? Kann ich selbst Hypnotiseur werden? Die wichtigsten und häufigsten Fragen kurz und knapp beantwortet.

Hypnotiseur


Hypnotiseur

Der Hypnotiseur führt eine Hypnose durch. Dazu ist grundsätzlich jeder Mensch in der Lage. Er sollte aber die richtige Ausbildung und Erfahrung besitzen. Die Basis dazu kann in ein bis zwei Tagen erlernt werden – ja das geht wirklich – auch bei uns und einzeln wie im Seminar. Wichtig ist aber, dass ein Mensch, der Hypnose ausübt, sich auch wirklich damit befasst und sich entwickelt.

> Siehe hierzu auch Lebenslauf von Hypnotiseur Arno Ostländer

Hypnotiseur Ausbildung

Die Ausbildung zum Hypnotiseur kann vielfältig aussehen. Bei uns ist sie einzeln und im Seminar möglich. Unser Schwerpunkt ist das Coaching. Hierbei begleiten wir Menschen dabei, mit anderen Menschen professionell zu arbeiten und sie bei Problemlösungen andere Menschen begleiten zu lassen. Es gibt ebenso therapeutische Inhalte und die Möglichkeit, die Showhypnose zu erlernen. Die Basis ist dabei gleich und die Ausrichtung ist – wie in jedem Beruf – sehr persönlich. In jedem Fall ist es so, dass alle Kollegen sehr wertschätzend und sorgsam arbeiten. Einige ganz wenige legen Wert auf ein paar Effekte, die sie etwas aufbauschen, um sich besonders hervorzutun.

> Ausbildungen und Seminare bei Bewusstes Zentrum

Seriösen Hypnotiseur finden

Es sind nicht viele Menschen, die Hypnose professionell anbieten. Wir bekommen beispielsweise auch von vielen Ärzten und Therapeuten Empfehlungen, die ihre Patienten uns zur Hypnose während ihrer Arbeit / Therapie mit ihnen schicken. Dann arbeiten wir gemeinsam daran, das gesetzte Ziel schöner, leichter und schneller zu erreichen. Oftmals ist das sehr effektiv und der Austausch mit dem Arzt, Behandler, Psychologen Therapeuten funktioniert oftmals reibungslos.

Hypnotiseur in meiner Nähe

Es ist nicht immer leicht in diesem Bereich jemanden zu finden, dem man vertraut. Wichtig ist, dass man – soweit unsere Philosophie –einen Erst-Termin sehr günstig wahrnehmen kann, damit man sich ein Bild von einander machen kann. Ebenso ist es schön, wenn man auch halbe und ganze Tage oder mehrere Stunden in einer Woche nutzen kann, damit auch Menschen mit größerer Anreise eine entsprechende Hilfe bekommen können. Veränderungen sind oftmals schnell möglich, wenn man sich bereit macht und sich einige Tage intensiv zur Problemlösung zurückzieht. Die Hypnose ist wirklich oftmals sehr schnell und leicht in der Lage, neue Wege möglich werden zu lassen. Dabei schafft sie nur die Umgebung und wir lösen das Problem selbst. Hypnose ist so viel sanfter als man glaubt – und sehr viel schöner.

Hypnotiseur Kosten

Die Kosten sind daher auch nicht sonderlich hoch. Manche Kollegen nehmen Sätze von bis zu 250 € je 45 Minuten, andere bieten Gutscheine in Billig-Plattformen an. Das sind Preise, die uns misstrauisch machen dürfen. 20 € / Stunde sind ebenso unrealistisch wie 300 €. 80-120 € / Stunde und ggfs. weniger, wenn man länger arbeitet – das sind mögliche Sätze. Und man sollte nicht vergessen, dass Hypnose nicht alle Probleme in einem Termin lösen kann, aber sehr schnell und effektiv ist. Es lohnt sich daher sehr oft – gerade in verfahrenen Situationen.

> Hier sind mehr Informationen zum ersten Gespräch und zu Intensivterminen sowie Kontaktdaten!